Altkreis Aurich (ots) – Verkehrsgeschehen

Aurich – Berauscht gefahren

In Aurich hat die Polizei am Donnerstag einen 22-Jährigen auf einem Kleinkraftrad angehalten und kontrolliert. Der Mann war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und sein Kleinkraftrad hatte keinen Versicherungsschutz. Zudem stand er offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel. Ein Vortest verlief positiv auf den Wirkstoff Kokain. Dem 22-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und eine Weiterfahrt untersagt. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Südbrookmerland – Audi-Fahrer nach Unfallflucht gesucht

Auf der Jägerstraße in Südbrookmerland kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang Unbekannter fuhr nach ersten Erkenntnissen von der Deichhauser Straße kommend auf die Jägerstraße und prallte vermutlich vorne links mit seinem Auto gegen einen Baum, der dadurch erheblich beschädigt wurde. Ohne eine Regulierung zu ermöglichen, flüchtete der Verursacher von der Örtlichkeit. Der Unfall ereignete sich zwischen Mittwoch, 20 Uhr, und Donnerstag, 7 Uhr. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile eines Audi aufgefunden und sichergestellt. Hinweise auf den geflüchteten Audi-Fahrer nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215.

Wiesmoor – Rollerfahrer nach Unfall geflüchtet

Zwei Rollerfahrer sind am Donnerstag in Wiesmoor nach einem Verkehrsunfall geflüchtet. Die beiden bislang Unbekannten fuhren nach derzeitigem Erkenntnisstand gemeinsam gegen Mitternacht mit ihren Rollern auf der Marktstraße hin und her. Auf der Fahrbahn kollidierte einer der Beiden mit einem 40 Jahre alten Mann, der dadurch verletzt wurde. Der Rollerfahrer stürzte durch den Aufprall, fuhr dann jedoch mit seiner Begleitung in Richtung Leer bzw. Großefehn davon. Der 40-jährige Fußgänger musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Sachdienliche Hinweise auf die beiden Rollerfahrer nimmt die Polizei Wiesmoor entgegen unter Telefon 04944 914050.

Sonstiges Geschehen

Südbrookmerland/Bedekaspel – Zwischendecke in Wohnstätte eingestürzt

In einer Wohnstätte in Bedekaspel (Südbrookmerland) ist am Donnerstagabend eine Raumdecke herabgestürzt. Im Bereich des Gemeinschaftsraumes einer Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen im Warfsweg stürzte nach ersten Erkenntnissen gegen 20.20 Uhr die Zwischendecke komplett ein. Zum Unglückszeitpunkt hielten sich glücklicherweise keine Personen in den Räumlichkeiten auf. Verletzt wurde nach derzeitigen Erkenntnissen niemand.
Mit Unterstützung der Einsatzkräfte wurden die Bewohner aus der Wohnstätte begleitet. Bei dem Einsatz waren die Feuerwehr, der Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber und das DRK, das THW, Mitarbeiter der Gemeinde Südbrookmerland, Vertreter des Energieversorgers und Seelsorger vor Ort. Insgesamt waren mehr als 160 Kräfte im Einsatz. Das Gebäude ist teilweise einsturzgefährdet. Die Bewohner der Wohnstätte wurden noch am Abend anderweitig untergebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal