Altkreis Aurich (ots) – Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Autoscheibe eingeschlagen

In der Königsberger Straße in Aurich haben Unbekannte ein Auto aufgebrochen. Zwischen Montag, 19 Uhr, und Dienstag, 6.45 Uhr, schlugen die Täter die hintere rechte Seitenscheibe ein und durchsuchten das Fahrzeug. Sie flüchteten nach ersten Erkenntnissen ohne Diebesgut. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter Telefon 04941 606215.

Verkehrsgeschehen

Südbrookmerland – Pedelec-Fahrerin verletzt

Eine 72 Jahre alte Pedelec-Fahrerin ist am Dienstag bei einem Unfall in Südbrookmerland verletzt worden. Gegen 9.10 Uhr fuhr ein 56 Jahre alter Autofahrer auf dem Ginsterweg in Richtung Neue Straße und wollte an der Einmündung nach rechts einbiegen. Dabei übersah er offenbar eine von rechts kommende Frau mit einem Pedelec und stieß mit ihr zusammen. Die 72-Jährige wurde leicht verletzt.

Aurich – Unfallflucht

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag in Aurich auf dem Parkplatz einer Arztpraxis im Breiten Weg. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken stieß ein Unbekannter gegen einen Opel Meriva. Der Wagen wurde hinten links beschädigt. Der Verursacher fuhr nach ersten Erkenntnissen einen blauen Pkw. Der Vorfall ereignete sich zwischen 7.50 Uhr und 13 Uhr. Sachdienliche Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04941 606215.

Aurich – Unter Drogeneinfluss gefahren

Ein 22 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwoch in Aurich von der Polizei angehalten worden. Der Mann war auf der Emder Straße unterwegs, als er von den Beamten im Rahmen einer Verkehrskontrolle gestoppt wurde. Der 22-Jährige stand offenbar unter Drogeneinfluss. Ein Vortest verlief positiv auf die Wirkstoffe THC und Kokain. Dem Autofahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal