Anklam (ots) – Heute Morgen (29. April 2021, 09.00 Uhr) ist es auf der B 199 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Personen schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt worden sind. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro.

Nach ersten Erkenntnissen befuhren der Fahrer und die Fahrerin von zwei Transportern der Marke Iveco sowie auch die Fahrer eines Hondas und eines VW Transporters die Bundesstraße 199 aus Richtung Postlow kommend in Richtung Görke.
Kurz hinter der Ortschaft Postlow überholten die beiden Transporter Iveco einen Traktor und ein weiteres Fahrzeug. Der 46-jährige Fahrer des einen Iveco scherte nach dem Überholvorgang dieser beiden Fahrzeuge wieder nach rechts ein und befand sich schließlich hinter dem Honda und dem VW Transporter. Die 22-jährige Fahrerin des zweiten Iveco setzte ihren Überholvorgang fort. Als der 46-Jährige ebenso die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge – beide hatten ihre Geschwindigkeit reduziert, da der VW Transporter auf Höhe Tramstow abbiegen wollte – überholen wollte, übersah er hierbei die Fahrerin des zweiten Iveco. Es kam zu einer seitlichen Berührung beider Transporter, infolgedessen die 22-Jährige ihre Geschwindigkeit nicht mehr reduzieren konnte. Sie stieß schließlich mit dem Honda und ebenso mit dem VW Transporter zusammen. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu. Ebenso der 58-jährige Beifahrer des VW Transporters wurde schwer verletzt. Der 31-jährige Fahrer des VW Transporters sowie auch der 46-jährige mutmaßliche Unfallverursacher erlitten leichte Verletzungen.

Die Bundesstraße musste für fast zwei Stunden voll gesperrt werden. Alle Beteiligten sind deutsch.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Katrin Kleedehn
Telefon: 039712513040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal