Anklam (ots) – Heute Mittag (16.06.2021, ca. 12:00 Uhr) kam es auf der B 197 zwischen Anklam und Friedland zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden zwischen den Ortschaften Boldekow und Kavelpaß auf Höhe „Boldekow Bornmühle“ Holzschredderarbeiten durchgeführt. Ein Transporter der Marke Renault mit einer nichtfahrenden Arbeitsmaschine (Holzschredder) befand sich am rechten Fahrbahnrand. Ein 29-jähriger ukrainischer Mitarbeiter bediente diese Maschine.

Ein 86-jähriger deutscher Fahrer eines BMW bemerkte die Baumpflegearbeiten zu spät und fuhr gegen den Arbeiter und die Arbeitsmaschine. Der Mitarbeiter, der zu diesem Zeitpunkt direkt an der Maschine tätig war, wurde dabei schwer verletzt. Rettungskräfte versorgten den Ukrainer vor Ort und brachten ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Derzeit besteht keine Lebensgefahr für den 29-Jährigen.

Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Andrej Krosse
Telefon: 03971 251-3041
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal