Anklam (ots) – Heute Vormittag (01. März 2021, gegen 10.30 Uhr) ereignete sich auf der K49 ein Verkehrsunfall, bei dem sich der mutmaßliche Verursacher vom Unfallort entfernt hatte.
Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein Traktorfahrer den Lilienthalring vom Abzweig Bargischow kommend in Richtung Gneveziner Damm. In einer leichten Rechtskurve kam ihm schließlich ein LKW entgegen. Er streifte den Traktor, infolgedessen der Traktorfahrer nach rechts ausweichen musste. Sowohl die rechte Seite des Traktors als auch der Anhänger kamen schließlich von der Fahrbahn ab. Der mit Zuckerrübenschnitzel beladene Hänger kippte anschließend um und die Ladung landete im Graben. Durch den Unfall entstand am Fahrzeug ein Schaden von fast 35.000 Euro.

Die Kriminalpolizei sucht nun weitere Zeugen, insbesondere jedoch den oder die LKW-Fahrer/in, welche/r zum genannten Zeitpunkt dem Traktor auf der Kreisstraße entgegenkam. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Anklam unter 03971 251-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Katrin Kleedehn
Telefon: 039712513040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal