Torgelow (ots) –

Am Donnerstag, den 24.02.2022, gegen 10:00 Uhr kam es an der Kreuzung Eggesiner Straße/Karlsfelder Straße in Torgelow zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen, verletzt wurde niemand.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 73-jähriger Fahrer eines PKW Suzuki, mit seiner 68-jährigen Beifahrerin im Auto, auf den vor ihm fahrenden PKW Honda auf. Im Honda selbst saßen wiederum eine 60-jährige Fahrerin und ihr 63 Jahre alter Beifahrer. Die Honda-Fahrerin war gerade im Begriff hinter den vor ihr stehenden Fahrzeugen zu halten, als der Suzuki auf ihr Fahrzeug auffuhr. Beide Fahrzeuge kamen aus Richtung Eggesin und wollten ins Stadtzentrum Torgelow fahren.

In Folge der Kollision wurde der Honda auf einen vor ihm fahrenden VW eines 62 Jahre alten Fahrzeugführers aus Grimmen aufgeschoben. Durch diesen Zusammenstoß wurde auch der Volkswagen auf das vor ihm befindliche Fahrzeug, einen Seat, aufgeschoben. In diesem saßen eine 51-jährige Fahrerin und ihr 52 Jahre alter Beifahrer. Sowohl der VW als auch der Seat hatten zum Unfallzeitpunkt bereits an der Kreuzung vor der roten Ampel gehalten.

Obwohl insgesamt sieben Personen in den Auffahrunfall involviert waren, wurde zum Glück niemand verletzt. Am Ende waren vier Fahrzeuge beschädigt, eins davon nicht mehr fahrbereit und es ist ein Gesamtschaden von ca. 12.500 Euro entstanden.

Während der Einsatz- und Bergungsmaßnahmen kam es an der Kreuzung Eggesiner Straße/Karlsfelder Straße für ca. 45 Minuten zu Verkehrseinschränkungen.

Alle beteiligten Personen hatten die deutsche Staatsangehörigkeit und bis auf den Fahrer des VW, kommen alle Beteiligten aus der Region.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Ben Tuschy
Telefon: 03971 251-3040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/PolizeiVG
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiVG

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal