Aachen (ots) – Gestern früh (14.03.2021) kurz vor 4 Uhr fiel Polizisten in der Alexanderstraße eine verdächtige Person an einem dort abgestellten Fahrrad auf. Als der Mann den Streifenwagen bemerkte, entfernte er sich in Richtung Sandkaulbach.
Hier stellten die Beamten ihn und fanden bei seiner Durchsuchung ein Multifunktionswerkzeug. Aufbruchsspuren solch eines Werkzeuges konnten an dem betreffenden Fahrrad festgestellt werden.

Am Abend (14.03.2021, 22 Uhr) beobachtete ein Zeuge dann einen weiteren Verdächtigen. Dieser versuchte in der Mauerstraße mit einer Flex ein Fahrradschloss zu knacken. Nach Zeugenangaben nahm er von seinem Vorhaben Abstand, als ein zweiter Mann erschien und sich mit ihm unterhielt. Der Tatverdächtige verließ daraufhin den Tatort zu Fuß und der zweite Mann mit einem schwarz weißen Fahrrad, welches dort am Fahrradständer lehnte.

Polizisten fahndeten nach den Personen und trafen am Mühlenberg auf den ersten Verdächtigen, der offenbar das Fahrrad des anderen übernommen hatte. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten eine Flex und stellten diese sowie das fremde Fahrrad sicher.

In beiden Fällen leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen versuchten Diebstahl in einem besonders schweren Fall ein. Die Ermittlungen dauern an. (fp)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

Original-Content von: Polizei Aachen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal