Aachen/ StädteRegion (ots) – Die Aachener Polizei warnt erneut vor Anrufen „falscher Polizisten“. Nicht nur tagsüber, sondern nun auch zur nachtschlafenden Zeit rufen Betrüger zumeist Seniorinnen und Senioren an und geben sich als Polizisten aus. Die Täter geben am Telefon Anweisungen, Türen und Fenster zu schließen. Angeblich habe die Polizei den Namen und die Adresse der Opfer auf einer Liste einer Diebesbande vorgefunden. Solche Gespräche nutzen die Betrüger, um sensible Daten zu erfragen bzw. im schlimmsten Fall Wertgegenstände zum „Schutz“ an die falschen Polizisten herauszugeben. Nach den bisherigen Ermittlungen kamen die Angerufenen bislang mit dem Schrecken davon. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fragen, wie sie sich vor solche Anrufen schützen können, beantworten ihnen die Kolleginnen und Kollegen der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle zu den Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer 0241/9577- 34401.

Ansonsten gilt weiterhin:

   - Die Polizei verwahrt keine Wertgegenstände oder Bargeld.
   - Lassen Sie Vorsicht walten und beenden Sie solche Telefonate.
   - Reden sie im Bekanntenkreis darüber.
   - Im Verdachtsfall melden Sie sich bitte umgehend über den 
     polizeilichen Notruf "110". 

(fp)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

Original-Content von: Polizei Aachen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal