Aachen (ots) – Am 03.12.2020, gegen 18.05 Uhr, überfielen drei bislang unbekannte Männer einen 66- jährigen Passanten auf der Krefelder Straße und versuchten mit Gewalt dessen Armbanduhr zu entwenden (siehe Meldung vom 04.12.2020). Der Geschädigte ging stadtauswärts in Richtung Tivoli, als zwei Tatverdächtige ihn gegen einen geparkten Pkw drückten und ein dritter versuchte, ihm die hochwertige Armbanduhr vom Handgelenk zu reißen. Durch die Gegenwehr des 66- Jährigen und Eingreifen von Zeugen ließen die Männer von ihrem Vorhaben ab und flohen ohne Beute von der Tatörtlichkeit. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Trotz aufwendiger Ermittlungsarbeit gelang es bislang nicht, die Tatverdächtigen zu ergreifen. Das Amtsgericht Aachen ordnet nun die Öffentlichkeitsfahndung mit Hilfe des Phantombildes eines der Tatverdächtigen an. Das Bild zeigt denjenigen, der versuchte die Uhr direkt vom Handgelenk des Geschädigten zu reißen. Der Mann kann zudem wie folgt beschrieben werden: Er ist ca. 20 – 30 Jahre alt, ca. 1,70 – 1,80 m groß, hat schwarze Haare und ist von schlanker Statur. Zur Tatzeit trug er schwarze Kleidung.

Zeugen, die Hinweise zur Identität des Mannes auf dem Phantombild geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0241/ 9577- 31501 oder außerhalb der Bürozeiten unter der 0241/ 9577- 34210 zu melden. (pw)

Bitte folgen Sie zum Herunterladen des Bildes folgendem Link: https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/aachen-versuchter-raub

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211

Original-Content von: Polizei Aachen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal