StädteRegion (ots) – Die Aachener Kriminalpolizei ermittelt wegen Tierquälerei und Sachbeschädigung, nachdem in den vergangenen Tagen mehrere Fälle von ausgelegten Giftködern bekannt geworden sind. Bislang betroffen sind die Bereiche Eschweiler, Stolberg Buschmühle, Lammersdorf.

Ein Hund zeigte Vergiftungserscheinungen, konnte jedoch, trotz tierärztlicher Behandlung, nicht mehr gerettet werden.

Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang nicht.

Die Polizei warnt: Leinen sie Ihre Vierbeiner beim Gassi gehen an und lassen Sie sie nicht aus den Augen.

Anhaltspunkte bitte an die Kripo in Stolberg unter 02404 – 9577 33301 oder 0241 – 9577 34210 (außerhalb der Bürostunden). (fp)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

Original-Content von: Polizei Aachen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal