Aachen (ots) – Am vergangenen Freitag (16.04.2021) gegen 16 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife einen Pkw auf dem Adalbertsteinweg. Dabei nahmen die Beamten Marihuana-Geruch aus dem Fahrzeug wahr.
Sie durchsuchten daraufhin den Fahrer, seinen Beifahrer und das Fahrzeug und stellten die gefundenen Drogen und Bargeld sicher.

Ein Drogentest beim Fahrer verlief positiv. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Er war darüber hinaus auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Polizisten leiteten gegen beide Tatverdächtigen (23 und 33 Jahre) Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Der Fahrer muss sich zudem noch wegen Fahren unter BTM-Einfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Gegen 17.30 Uhr kontrollierten Polizisten drei Personen in einer Parkanlage in der Herderstraße. Auch hier nahmen die Beamten Marihuana-Geruch wahr. Sie durchsuchten die Personen und fanden ebenfalls Drogen.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft und auf Anordnung eines Richters erfolgte die Wohnungsdurchsuchung bei einem Tatverdächtigen. Die Polizisten stellten dabei weitere Drogen sicher und leiteten gegen die drei Tatverdächtigen im Alter zwischen 21 und 24 Jahren Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. (fp)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205

Original-Content von: Polizei Aachen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal