Rems-Murr-Kreis: (ots) – Kirchberg an der Murr: Nach Auffahrunfall geflüchtet

Ein unbekannter Autofahrer fuhr am Donnerstag gegen 19.20 Uhr in der Bahnhofstraße in eine Engstelle trotz Gegenverkehr ein. Aus diesem Grund bremste der entgegengekommene 38-jährige Mercedes-Fahrer stark ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein weiterer nachfolgender Mercedes-Fahrer erkannte die Gefahrensituation zu spät und fuhr dem abbremsenden Mercedes hinten auf.
Hierbei entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro.
Der entgegengekommene Autofahrer, der vermutlich mit einem weißen VW Touran unterwegs gewesen war, hielt nicht an und flüchtete.
Hinweise auf diesen wird nun von der Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 erbeten.

Winnenden: Unfallflucht

In der Raiffeisenstraße in Hertmannsweiler fuhr zwischen Mittwochabend und Donnerstagmittag ein unbekannter Autofahrer vermutlich bei einem Parkvorgang gegen das Gebäude eines Orthopädiegeschäfts. Dabei wurde das Gebäude und ein Fenster beschädigt. Der Verursacher flüchtete und hinterließ ca. 1500 Euro Sachschaden. Wer hierzu Beobachtungen machte und Hinweise auf den geflüchteten Autofahrer geben kann, möge sich bitte mit der Polizei Winnenden unter Tel. 07195/6940 in Verbindung setzen.

Weinstadt: Vorrang missachtet

Ein 81-jähriger Skoda-Fahrer befuhr am Montag gegen 17.20 Uhr die Stettener Straße in Richtung Kernen und wollte an der Einmündung zur Nelkenstraße links einbiegen. Dabei übersah er den entgegengekommenen Fahrer eines Kleinkraftrades und stieß mit diesem zusammen. Der 29-jährige Zweiradfahrer wurde dabei verletzt und musste vom Rettungsdienst medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus verbracht werden. An den beiden Unfallfahrzeugen, die beide nicht mehr fahrbereit waren, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6500 Euro.

Waiblingen: Zeugen nach Vorfall in Bus gesucht

Die Polizei in Waiblingen sucht Zeugen zu einem Vorfall am Mittwochabend an der Bushaltestelle Blumenstraße. Ein 29-jähriger geistig behinderter Mann stieg um 20:29 Uhr in den Bus Richtung Bahnhof ein und wurde im Bereich der hinteren Türe von zwei jungen Männern abgepasst. Einer der beiden habe ihm einen Schlag auf den Hinterkopf versetzt und 10 Euro gefordert. Als er verneinte und in Richtung Busfahrer gegangen sei, wären die beiden unbekannten Männer ausgestiegen und in unbekannte Richtung weggelaufen.
Beide Tatverdächtigen sollen etwa 17-20 Jahre alt und ca. 180 cm groß sein. Beide haben nach Aussage des Opfers schwarze Haare und sprachen deutsch. Zur Tatzeit sollen beide Männer blaue Jeans getragen haben, einer einen weißen Pullover und der andere eine schwarze Jacke.
Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07151 9500 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal