Aalen (ots) –

Fellbach: Warnung vor falschen Bankmitarbeitern

Eine Frau aus Fellbach erhielt am Montag gegen 13 Uhr einen Anruf eines vermeintlichen Mitarbeiters ihrer Hausbank. Der Betrüger erfragte von der arglosen Dame für ein angebliches Sicherheitsupdate mehrere Transaktionsnummern (TAN) und buchte so einen fünfstelligen Geldbetrag vom Konto der 51-Jährigen ab. Weiterhin wurde sie angewiesen, ihre Online-Banking-App bis zum Abend nicht mehr zu öffnen.
Aufgrund der auffälligen Abbuchungen meldete sich kurz darauf ein „echter“ Mitarbeiter der Bank bei der Frau und klärte den Vorfall auf. Glücklicherweise konnten die Buchungen durch die Bank zurückgeholt werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Vorfällen übernommen.

So können Sie sich vor derartigen Betrugsmaschen schützen:

   - Seien Sie misstrauisch und geben Sie niemals persönliche   Daten
     am Telefon preis
   - Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon
   - Ist Ihnen der Anrufer unbekannt, rufen Sie bei Ihrer Bank 
     zurück. Wichtig: Benutzen Sie NICHT die Rückruffunktion oder 
     Wahlwiederholungstaste, da Sie sonst wieder bei dem Anrufer und 
     Täter landen können. Legen Sie bewusst auf und wählen Sie selbst
     die Nummer Ihrer Bank
   - Geben Sie niemals persönliche Informationen über Adressen, 
     Kontodaten, PIN- und TAN-Nummern, Kreditkartennummern oder 
     dergleichen weiter
   - Händigen Sie niemals fremden Personen Ihre EC-Karte aus
   - Sind Sie in der konkreten Situation unsicher, kontaktieren Sie 
     noch vor Aushändigung Ihrer Wertsachen oder der Herausgabe 
     entsprechender Daten umgehend die Polizei. Hierzu können Sie 
     auch den Notruf unter Tel. 110 nutzen!

Rudersberg-Asperglen: Hausfassade beschädigt

Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen warfen bisher unbekannte Täter mehrere mit Farbe gefüllte Behältnisse gegen eine Hausfassade in der Frühlingsstraße und verursachten hierdurch Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Rudersberg unter der Telefonnummer 07183 929316 entgegen.

Fellbach: E-Scooter entwendet

Am Dienstag in der Zeit zwischen 19:30 Uhr und 23:50 Uhr wurde in der Bahnhofstraße auf Höhe einer dortigen Spielhalle ein schwarzer E-Scooter vom Hersteller KSR Group GmbH entwendet. Am Elektroroller war das Versicherungskennzeichen 551-SFC angebracht. Zeugenhinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des E-Scooters nimmt das Polizeirevier Fellbach telefonisch unter der Nummer 0711 57720 entgegen.

Murrhardt: Auto aufgebrochen

Im Zeitraum zwischen Dienstag, 22 Uhr und Mittwoch, 7 Uhr öffneten bisher unbekannte Diebe eine unverschlossene Garage in der Straße Am Herrschaftsbuckel und warfen anschließend eine Scheibe eines in der Garage geparkten Seat Leon ein. Aus dem Auto entwendeten die Täter eine graue Tasche. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Murrhardt unter der Telefonnummer 07192 5313 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal