Aalen (ots) – Weissach im Tal: Alkoholisiert mit dem Fahrrad gestürzt und verletzt
Am Freitagnachmittag, gegen 16:40 Uhr fuhr eine 57jährige Radfahrerin von einem Supermarkt in der Welzheimer Straße in Richtung Aichholzhof. Plötzlich kam sie ohne erkennbaren Grund nach links von der Fahrbahn ab und am dortigen Bordstein zu Fall. Da sie keinen Helm trug, erlitt sie beim Sturz Kopfverletzungen. Die eintreffende Polizeistreife stellte zudem fest, dass die Radlerin deutlich unter Alkholeinfluss stand und nicht in der Lage war, selbstständig zu laufen. Neben der Versorgung ihrer Kopfverletzung musste sie auch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, da mehrere Versuche einen freiwilligen Alkoholtest vor Ort durchzuführen, scheiterten. Sie muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. Am Fahrrad entstand glücklicherweise kein Schaden.

Schorndorf-Weiler: Radfahrer streift Pkw-Türe und kommt zu
Am Freitagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, befuhr eine 28jährige Smart-Fahrerin die Ringstraße in Schorndorf-Weiler. Dort hielt sie am rechten Fahrbahnrand an und wollte aussteigen. Sie öffnete hierfür die Türe, wendete sich aber nochmals ins Fahrzeuginnere bevor sie ausstieg. In diesem Augenblick streifte ein von hinten heranfahrender 69jähirger Radfahrer mit seiner Lenkstange die Fahrertüre und stürzte in der Folge. Beim Sturz wurde der Radfahrer leicht verletzt. Ein Sachschaden an den Fahrzeugen entstand nicht.

Urbach: Rücksichtslos überholt und andere gefährdet
Am Freitagabend, gegen 17:50 Uhr, befuhr ein 20jähriger Pkw-Lenker mit seinem grauen Opel Vectra die B 29 von Waiblingen kommend in Richtung Schwäbisch Gmünd. Nach der Anschlussstelle Schorndorf-Haubersbronn überholte er auf dem rechten Fahrstreifen den, auf dem linken Fahrstreifen fahrenden, Zeugen. Im Anschluss daran wechselte er auf den Standstreifen und überholte dort einen weiteren, auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden, Pkw. An der Ausfahrt Urbach wechselte er auf den Verzögerungsstreifen, überholte auf diesem zwei weitere, auf dem rechten Fahrstreifen fahrende, Pkw und scherte anschließend wieder nach links bis auf den linken Fahrstreifen der B 29 ein. Dadurch musste ein, auf dem linken Fahrstreifen fahrender Pkw-Lenker stark abbremsen um eine Kollision zu verhindern. Der 20jährige setzte seine Fahrt mit weit überhöhter Geschwindigkeit fort und verließ die B 29 schließlich an der Ausfahrt Plüderhausen, wo Zeugen das Kennzeichen ablesen konnten. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen und Geschädigte dieses rücksichtslosen Verhaltens und bittet diese, sich beim Polizeirevier Schorndorf (Tel. 07181/204-0 zu melden.

Berglen: Radfahrer streift Radfahrer – 2 Verletzte
Am Freitagnachmittag, gegen 14:00 Uhr, befuhr ein 59jähriger Radfahrer den Radweg von Schornbach in Richtung Birkenweißbuch. Zur gleichen Zeit befuhr ein 69jähriger Pedelc-Fahrer den selben Radweg und wollte den 59jährigen an einer Steigung überholen. Hierbei blieb der 69jährige mit seinem Lenker am Fahrrad des 59jährigen hängen und beide kamen zu Fall. Trotz getragenem Fahrradhelm erlitt der Pedelec-Fahrer Kopfverletzungen und musste zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus verbracht werden. Auch der Radfahrer wurde beim Sturz leicht verletzt. An den Rädern entstand kein Schaden.

Winnenden: Alkoholisiert falsch in die Einbahnstraße gefahren, Unfall verursacht und abgehauen
Am Freitagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, befuhr ein 80jähriger Mercedes-Fahrer die Ringstraße in Richtung Waiblinger Straße als er entgegen der Fahrtrichtung in die dortige Einbahnstraße einbog. Eine entgegenkommende 29jährige Ford-Fahrerin konnte durch Ausweichen einen Zusammenstoß verhindern. Der 80jährige fuhr daraufhin rechts an der 29jährgen vorbei, überfuhr hierbei einen Bordstein und streifte in der Folge mit dem Fahrzeugheck den Ford der 29jährigen. Anschließend drückte er sich an den anderen geparkten Fahrzeugen vorbei und kümmerte sich nicht weiter um den Schaden. Zeugen konnten das Kennzeichen des Mercedes ablesen, so dass kurz darauf eine Polizeistreife an der Wohnanschrift des Mannes vorfuhr. Die Beamten mussten vor Ort feststellen, dass der Mann deutlich alkoholisiert war. Ein entsprechender Test bestätigte die Vermutung. Daraufhin musste der Mann zwei Blutentnahmen im Krankenhaus über sich ergehen lassen, da er behauptete, erst zu Hause Alkohol getrunken zu haben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung gefertigt. Der angerichtete Sachschaden ist derzeit noch nicht bezifferbar.

Waiblingen: Vorfahrt missachtet, Motorradfahrer touchiert und abgehauen
Am Freitagmittag, gegen 12:15 Uhr, befuhr ein 59jähriger Motorradfahrer mit seiner Suzuki die Westtangente von Hegnach kommend in Richtung Waiblingen. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens fuhr der Motorradfahrer sehr langsam in die Kreuzung ein. Zu gleichen Zeit wollte ein bislang unbekannter Pkw-Lenker von der Steinbeissstraße nach links auf die Westtangente nach Hegnach abbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt des Motorradfahrers. Dieser kam beim Zusammenstoß zu Fall, der Pkw-Lenker fuhr einfach davon. Glücklicherweise blieb der Motorradfahrer unverletzt. An seiner Maschine entstand jedoch Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Zeugen, welche Hinweise zu dem flüchtigen Pkw geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waiblingen (Tel. 07151/930-0) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
– PvD –
Tel. 07361/580-0
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal