Rems-Murr-Kreis: (ots) –

Murrhardt: Von Pferd gestürzt

Eine 26-jähriger Reiterin war am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr auf einem Waldweg zwischen Vorderwestermurr und Schwammhof unterwegs. Als ihr Pferd plötzlich aufstieg, verlor die Reiterin den Halt und stürzte vom Pferd. Sie verletzte sich dabei schwer und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Sulzbach an der Murr: Anhänger umgekippt

Ein 25-jähriger Fahrer eines Traktorgespanns befuhr am Sonntag gegen 14 Uhr die B 14 und bog nach rechts in Richtung Spiegelberg (L 1066) ab. Dabei war er zu schnell, verlor die Kontrolle, wobei der mitgeführte Anhänger kippt und der transportierte Mais auf die Straße fiel.
Verletzt wurde bei dem Unfall niemand und der entstandene Sachschaden blieb gering.

Fellbach/Welzheim: Betrunkene Autofahrer

Ein betrunkener Autofahrer verursachte am Sonntagabend gegen 20 Uhr auf einem Tankstellengelände in der Rommelshauser Straße in Fellbach einen Unfall. Er stieß beim Vorbeifahren gegen einen dort stehenden Opel Astra, wobei insgesamt ca. 4000 Euro Sachschaden entstand. Die Polizei wurde zum Unfall gerufen, die Aufnahme des Vorfalls musste jedoch wegen diverser weiterer Einsatzlagen zeitlich nach hinten verlagert werden. Die Unfallbeteiligten wurden von einer Polizeisteife angewiesen, an der Unfallstelle zu warten. Dies dauerte womöglich dem 61-jährigen BMW-Fahrer zu lange, weshalb er sich nach dem Vorfall wieder in sein Auto saß und zur Polizeidienststelle fuhr. Dort wurde mittels eines Testgeräts festgestellt, dass er mit über 2,5 Promille am Steuer saß. Die Fahrerlaubnis des Autofahrers wurde im Rahmen des gegen ihn eingeleiteten Strafverfahrens vorläufig entzogen.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 19.40 Uhr in Welzheim in der Straße Am Weldesrand. Dort verwechselte offenbar ein 65-jähriger Mercedes-Fahrer beim Parken die Pedale und stieß gegen einen Pkw Ford. Hierbei entstand ca. 10.000 Euro Sachschaden. Verletzte waren bei dem Vorfall nicht zu beklagen. Dem Autofahrer, der laut einem ersten Test mit über 3,7 Promille am Steuer war, wurde ebenfalls die Fahrerlaubnis entzogen.

Winterbach: Motorradfahrer gestürzt

Ein 52-jähriger Motorradfahrer befuhr am Sonntag gegen 12.30 Uhr in Engelberg die Esslinger Straße, als er aus unbekannten Gründen auf der Fahrt in Richtung Baltmannsweiler nach links abkam und stürzte. Er verletzte sich dabei und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden.

Alfdorf: Unfallflucht

Der Fahrer eines Audi Q5 verursachte am Sonntag gegen 3.45 Uhr einen Verkehrsunfall. Er kam im Tannhof von der Straße ab und fuhr in eine Thujahecke, die dabei beschädigt wurde. Der Unfallverursacher flüchtete umgehend nach dem Vorfall, wobei das Kennzeichen des Fahrzeugs an der Unfallstelle liegenblieb. Das Unfallfahrzeug wurde etwas später von der Polizei unweit der Unfallstelle festgestellt. Gegen einen im Unfallauto sitzenden 25-jährigen Mann, der den Unfall laut eigenen Angaben nicht verursacht habe, wurde ein Strafverfahren wegen Verdacht der Unfallflucht eingeleitet. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die zur Fahrereigenschaft des Tatverdächtigen Angaben machen können, sollten sich zur Klärung des Vorfalls bei der Polizei Schorndorf unter Tel. 07181/2040 melden.

Schorndorf: Einbruch und Brand in Firmengebäude

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Straße Kellerwiesen in ein Firmengebäude eingebrochen. Die Täter gelangten über ein aufgebrochenes Fenster in die Betriebsräume, die nach Wertgegenständen durchsucht wurden. Es wurden im Gebäude diverse vorgefundene Tresore aufgeflext. Letztlich erbeuteten die Diebe Wertgegenstände und Bargeld im Wert von wenigen tausend Euro.
Der Inventarschaden könnte sich nach ersten Schätzungen auf über 100.000 Euro belaufen.
Am Samstagabend wurde dann die Feuerwehr auf den Plan gerufen, nachdem sich in dem Einbruchsobjekt noch ein Brand entwickelt hatte. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von weiteren 10.000 Euro. Beim Betreten des Gebäudes erlitt ein Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens durch die Rauchentwicklungen eine Atemwegsreizung, weshalb er in einem Krankenhaus medizinisch betreut werden musste.
Die Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 44 Einsatzkräften zum Löscheinsatz vor Ort waren, konnten den Brand löschen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Derzeit ist davon auszugehen, dass durch die von den Einbrechern durchgeführten Flexarbeiten ein Schwelbrand verursacht wurde.
Sachdienliche Hinweise zum Einbruchsgeschehen wird von der Polizei Schorndorf unter Tel. 07181/2040 erbeten.

Schwaikheim: Betrunkener Radfahrer

Ein 24-jähriger alkoholisierter Radfahrer stürzte am Sonntag gegen 15.30 Uhr in Bahnhofstraße ohne Fremdeinwirkung. Er zog sich Beinverletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Und weil der Mann mit nahezu zwei Promille mit dem Zweirad unterwegs und absolut fahruntüchtig war, wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Weinstadt: In Polizeigewahrsam genommen

Am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr wurde ein 49-Jähriger von Beamten des Waiblinger Polizeireviers in Gewahrsam genommen, nachdem er in alkoholisiertem Zustand zunächst seine Familie und anschließend auch die Polizeibeamten äußerst aggressiv anging.
Der 49-Jährige, der sogar während der Anwesenheit der Polizei in drohender Haltung auf seine Familienmitglieder zugegangen war, ließ sich weder beruhigen, noch kam er der Aufforderung nach, die Wohnung zu verlassen.
Nachdem nicht davon ausgegangen werden konnte, dass durch den 49-Jährigen keine Bedrohung oder Ruhestörung mehr zu erwarten war, wurde er in Polizeigewahrsam genommen.
Gegen die polizeiliche Maßnahme wehrte er sich vehement, weshalb er zu Boden gebracht werden musste. Der Mann verletzte sich dabei noch selbst, indem er mehrfach seine Stirn gegen den Asphalt stieß.
Der 49-Jährige wurde im Krankenhaus behandelt und anschließend in die Gewahrsamseinrichtung beim Polizeirevier Waiblingen gebracht.
Gegen den 49-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Waiblingen-Hegnach: Versuchter Einbruch

Zwischen 8.20 Uhr und 16 Uhr am Sonntag versuchten Unbekannte, die Wohnungstüre eines Gebäudes in der Hauptstraße gewaltsam zu öffnen. Da dies misslang, zogen die Täter unverrichteter Dinge wieder ab.
Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen, Tel.: 07151/9500 entgegen.

Weinstadt: Blechschaden

Verkehrsbedingt musste eine 56-Jährige ihren Daimler Chrysler am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr auf der Lützestraße anhalten. Ein 35-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Opel Zafira auf das stehende Fahrzeug auf, wobei ein Sachschaden von rund 4000 Euro entstand.

Remshelden: Radfahrerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich eine 62 Jahre alte Pedelec-Fahrerin bei einem Unfall am Sonntagmittag zu. Gegen 13 Uhr befuhr die Radlerin die Alfred-Klingele-Straße, wo sie mit dem Vorderrad gegen die Bordsteinkante des Gehwegs kam und daraufhin auf die Fahrbahn stürzte. Die schwer verletzte Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

Waiblingen: Spendenkasse entwendet

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum Sonntag Zutritt in die Räumlichkeiten eines Heimatvereins Waiblingen in der Kurzen Straße, wo sie den Inhalt der Spendenkasse entwendeten. Über die Höhe des in der Kasse befindlichen Bargelds liegen keine Hinweise vor; der von den Tätern verursachte Sachschaden beziffert sich auf rund 500 Euro.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Waiblingen, Tel.: 07151/9500.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal