Aalen (ots) – Kaisersbach: Heißluftballon hängt nach missglückter Landung in Bäumen

Am Mittwoch gegen 12:20 Uhr kam es im Bereich der Landstraße 1150 zwischen Kaisersbach und Kirchenkirnberg zu einem Unfall mit einem Heißluftballon. Der Flug startete gemäß zuvor erfolgter Anmeldung mit sechs Insassen in Plüderhausen und sollte im Bereich Kaisersbach enden. Bei der Landung wurde der Heißluftballon von einer Sturmböe erfasst, wodurch dieser in nahestehende Bäume geriet. Die Personen konnten sich selbstständig aus dem Korb des Heißluftballons befreien und blieben allesamt unverletzt. Durch den anschließenden Versuch der Beteiligten den Heißluftballon aus den Bäumen zu befreien, wurde die Landstraße kurzzeitig vollständig gesperrt. Der Heißluftballon konnte schließlich vom Grundstücksinhaber geborgen werden sodass am Heißluftballon selbst kein Sachschaden entstand. Ob ein Verstoß gegen die Corona Verordnung vorliegt wird geprüft und gegebenenfalls zur Anzeige gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal