Aalen (ots) –

Waiblingen: Elektrorad entwendet – Zeugen gesucht

Am frühen Samstagmorgen gegen 6:45 Uhr befuhr ein 62-jähriger Mann mit seinem Pedelec die Bahnunterführung zwischen der Neuen Rommelshauser Straße und der Johannes-Auwärter-Straße. Hierbei wurde er von zwei Männern angehalten. Einer der Männer versuchte dem Radfahrer einen Schlag zu versetzen, traf aber lediglich die Brille des Mannes. Der andere Mann bedrohte den 62-Jährigen und forderte die Herausgabe des Fahrrades. Der eingeschüchterte Geschädigte gab das Fahrrad schließlich heraus. Anschließend flüchteten die beiden Täter.
Laut dem Geschädigten waren beide Männer zwischen 20 und 25 Jahren alt und wurden von ihm als Südländer beschrieben.
Der erste Täter, der in Richtung des Geschädigten schlug, soll zwischen 170 cm und 175 cm groß und schlank sein, dunkle kurze Haare und einen Oberlippenbart haben.
Der zweite war nach Aussage des Geschädigten etwa 180 bis 185 cm groß, hatte ein rundliches Gesicht sowie einen ungepflegten Drei-Tage-Bart. Zur Tatzeit soll er einen grau-beigefarbenen Windblouson getragen haben.

Beim entwendeten Pedelec handelt es sich um ein graues Trekkingrad vom Hersteller Pegasus mit weißer Vordergabel. Am Gepäckträger waren zwei gelbe Satteltaschen der Marke Ortlieb angebracht.

Zeugenhinweise werden von der Waiblinger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07151 9500 entgegengenommen. Sollte das Fahrrad oder die Satteltaschen aufgefunden werden, wird darum gebeten, diese nicht anzufassen und die Polizei anzurufen, da sich Spuren von den Tätern daran befinden könnten.

Winnenden-Schelmenholz: Auto aufgebrochen

In der kurzen Zeit zwischen 7:30 Uhr und 7:35 Uhr wurde am Montagmorgen auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Forststraße ein Opel aufgebrochen und das darin befindliche Smartphone entwendet. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 entgegen.

Schorndorf-Schlichten: Größere Menge Äpfel entwendet – Zeugen gesucht

Zu einem bislang unbekannten Zeitpunkt im August wurden im Gewann Buchentor von einem Apfelbaum insgesamt ca. 100 kg Jakob-Fischer-Äpfel entwendet. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegen.

Rudersberg/Althütte: Ölspur – Zeugen gesucht

Am Samstagnachmittag wurde eine ca. 11 Km lange Ölspur festgestellt. Die Spur führte von Lindental über die K 1878 bis Schlechtbach. Sie setzte sich über die L 1148 und L 1180 nach Oberndorf und im weiteren Verlauf über L 1119 bis nach Althütte- Waldenweiler fort. Teilstücke auf einer Länge von ca. 3 km musste schließlich mit einer Sondermaschine gereinigt werden. Der Verursacher der Ölspur ist bislang unbekannt. Die Polizei Schorndorf bittet nun um sachdienliche Hinweise, die unter Tel. 07181/2040 entgegengenommen werden.

Fellbach: Unfallflucht

In der Theodor-Heuss-Straße ereignete sich zwischen Freitag und Montagmorgen eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Autofahrer stieß vermultich beim Rangieren gegen einen geparkten Pkw Dacia und verursachte an diesem einen Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Wer hierzu Beobachtungen machte oder sonstige Hinweise auf den Verursacher geben kann, sollte sich bitte bei der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 melden.

Schorndorf: Feuerwehreinsatz

Eingebranntes Essen war am Sonntagmittag der Auslöser eines Feuerwehreinsatzes. In einer Wohnung in der Hauffstraße löste ein Feueralarm aus, woraufhin die örtliche Feuererwehr mit vier Fahrzeugen und 22 Mann ausrückten. Letztlich kam es in der betroffenen Küche zu keinem offenen Feuer, letztlich auch nicht zu Personen- oder Sachschaden. Nach der Gefahrenbeseitigung musste lediglich das Gebäude belüftet und vom Qualm befreit werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal