Rems-Murr-Kreis: (ots) – Backnang: Von Straße abgekommen

Ein 22-jähriger Fahrer eines Pkw Smart befuhr am Mittwoch gegen 10.30 Uhr die Neue Straße zwischen Steinbach und Backngang. In einer Linkskurve kam er infolge Unachtsamkeit von der Straße ab und prallte in die Leitschutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Der junge Autofahrer blieb unverletzt.

Murrhardt: Streit eskalierte

Bei einer handfesten Auseinandersetzung wurden am Mittwochabend gegen 21 Uhr drei Männer in der Siegelsberger Straße leicht verletzt.
Hintergrund war ein Zusammentreffen an einem defekten Eingangstor zwischen zwei Mietern und dem Vermieter. Der Streit zwischen den Parteien endete in eine handfeste Auseinandersetzung, bei der sich die Männer gegenseitig mit Faustschlägen verletzten. Die Polizei wurde nach dem Vorfall hinzugerufen, die ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet hat.

Sulzbach an der Murr: Zeugen zu Motorradunfall gesucht

Ein 20-jähriger Motorradfahrer verletzte sich am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall schwer. Er befuhr gegen 19.20 Uhr die B 14 zwischen Sulzbach und Großerlach, als er in einer Kurve die Kontrolle über sein Zweirad verlor und gegen die Leitschutzplanke prallte. Der Mann musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Das Motorrad, an dem ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro entstand, wurde abgeschleppt. Unfallzeugen werden gebeten, sich zur Klärung der Unfalldetails sich mit der Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 in Verbindung zu setzen.

Fellbach: Unfall beim Abbiegen

Der Fahrer eines Leichtkraftrades befuhr am Mittwoch gegen 16.30 Uhr die Steinbeissstraße und fuhr dort an mehreren verkehrsbedingt stehenden Autos vorbei. Dabei stieß er mit einem Auto zusammen, das gleichzeitig links auf den Parkplatz eines Warenhauses einbog. Der 61-jährige Zweiradfahrer wurde beim Unfall leicht verletzt. An den Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro.

Backnang: 33-jähriger in Polizeigewahrsam

Ein betrunkener 33-Jähriger war am Mittwochabend derart aggressiv, sodass sein Abend letztlich in der Gewahrsamszelle der Polizei endete. Zunächst erhielt er auf Grund seines Verhaltens in einer Bar ein Hausverbot. Weil er dem nicht nachkam, wurde gegen 18.30 Uhr die Polizei hinzugezogen. Dem Mann wurde dort ein Platzverweis erteilt.
Etwa eine Stunde später störte der Betrunkene eine Ausbildungstunde der örtlichen Feuerwehr. Der hinzugezogenen Polizei gegenüber verhielt er sich wieder sehr aggressiv und uneinsichtig. Zudem beleidigte er beharrlich die eingesetzten Beamtinnen und Beamten. Dem Mann wurde von der Polizei zur Vermeidung weiterer Störungen der Gewahrsam erklärt. Gegen die Maßnahme wehrte er sich und verletzte eine Beamtin leicht.
Gegen den 33-Jährigen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Rudersberg-Waldenstein: Schutzhütte im Wald zerstört

Im Zeitraum zwischen Anfang Juni und vergangenem Sonntag zerstörten bisher unbekannte Täter im Gewann Rothalde, oberhalb der Burg Waldenstein eine Schutzhütte aus Holz komplett. Die Täter rissen die Holzhütte bis auf die Grundsteine ab und ließen die zerstörten Bauteile zurück. Der entstandene Sachschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden vom Polizeiposten Rudersberg unter der Telefonnummer 07183 929316 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal