Aalen (ots) – Aalen-Unterrombach: PKW beschädigt

An einem PKW Ford, welcher zwischen Mittwochnachmittag, 17 Uhr und Donnerstagmorgen, 9 Uhr, am rechten Straßenrand des Fuchsweges geparkt war, wurde der hintere rechte Reifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen und die rechte Fahrzeugseite auf eine Länge von etwa 2,5 Metern zerkratzt. Auf der linken Fahrzeugseite konnten im Bereich des Lichtes ebenfalls Kratzer festgestellt werden. Zudem wurde an der Windschutzscheibe ein Zettel angebracht, worauf der Fahrzeugbesitzer beleidigt und bedroht wurde, sofern er sein Fahrzeug weiterhin in diesem Bereich der Straße parkt.
Hinweise in dieser Sache nimmt das Polizeirevier Aalen unter der Rufnummer 07361 / 5240 entgegen.

Aalen: Vorfahrt missachtet

Am Donnerstag um 08:20 Uhr, wollte eine 22-jährige Toyota-Fahrerin von der Jahnstraße nach links auf die Alte Heidenheimer Straße abbiegen. Hierbei übersah sie einen von links auf der Alten Heidenheimer Straße heranfahrenden PKW Nissan eines 51-Jährigen. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von etwa 7500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Böbingen: Eisplatten stürzen von LKW

Am Donnerstag um 06:15 Uhr befuhr eine 25-Jährige mit ihrem PKW VW Golf hinter einem LKW die L1157 von Iggingen in Richtung Anschlussstelle B29. Bereits auf dieser Strecke stürzten immer wieder kleine Eisbrocken vom Dach des LKW-Anhängers, so dass die Autofahrerin immer wieder abbremsen und ausweichen musste. Nachdem beide Fahrzeuge auf die B29 in Fahrtrichtung Böbingen aufgefahren waren, stürzte plötzlich eine große Eisplatte von dem LKW-Dach auf einen entgegenkommenden PKW. Dort zersprang die Eisplatte und beschädigte anschließend den VW Golf der 25-Jährigen, so dass ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand.
Der Fahrer des LKW setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte die Halterfirma des LKW ermittelt werden.
Die Polizei bittet nun Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls gefährdet oder gar geschädigt wurden, sich mit dem Polizeirevier Aalen unter der Rufnummer 07361 / 5240 in Verbindung zu setzen.

Unterschneidheim: Zigarettenautomaten aufgebrochen

Zwischen Mittwochabend, 19 Uhr und Donnerstagmorgen, 6 Uhr, wurden in der Tannhäuser Straße, in der Baierstraße sowie im Weidenfeldle drei Zigarettenautomaten aufgebrochen und das Scheingeld entwendet. An den Automaten entstand jeweils ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro.
Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge erbittet der Polizeiposten Tannhausen unter der Rufnummer 07964 / 330001

Tannhausen: Unfall an Kreuzung

Am Donnerstag um kurz vor 06:30 Uhr befuhr ein 18-Jähriger mit seinem PKW Opel die L1070 aus Richtung Stödtlen kommend. An der Kreuzung zur L1076 wollte er diese geradeaus überqueren. Hierbei übersah er einen auf der L1076 herannahenden Fiat Ducato eines 50-jährigen Fahrers und kollidierte mit diesem Fahrzeug. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Schwäbisch Gmünd: Hochsitz umgeworfen

Am Uferbereich des Deutenbach in der Straße Am Boppler, wurde zwischen Freitag und Donnerstag ein Hochsitz umgeworfen und dadurch erheblich beschädigt. Hinwiese auf den Verursacher nimmt der Polizeiposten Waldstetten unter der Rufnummer 07171 / 42454 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Zwischen Mittwochmorgen, 10 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.30 Uhr, wurde ein PKW Hyundai, welcher am Straßenrand der Weißensteiner Straße geparkt war. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle.
Hinweise in dieser Sache nimmt das Polizeirevier schwäbisch Gmünd unter der Rufnummer 07171 / 3580 entgegen.

Mutlangen: Sachbeschädigung

Zum wiederholten Male wurden vor dem Mutlanger Forum, in der Hornbergstraße, dort angebrachte Pollerleuchten beschädigt. Insgesamt wurden drei Lampen aus der Verankerung gelöst und eine Lampe komplett aus der Verankerung heraus gerissen. Der Schaden wird auf mindestens 1000 Euro geschätzt.
Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd bittet unter der Rufnummer 07171 / 3580 um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal