Aalen (ots) –

Aalen: Auf die Gegenfahrbahn geraten

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Montagabend gegen 18.40 Uhr zwei Fahrzeuge beschädigt wurden. Ein 27-Jähriger war mit seinem VW auf der B 19 zwischen den Abfahrten Oberkochen-Nord und Unterkochen auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte mit seinem Pkw ein entgegenkommendes Fahrzeug gestreift.

Abtsgmünd-Laubach: Gegen Verkehrsinsel gerutscht

Auf schneeglatter Fahrbahn geriet der VW Touran eines 42-Jährigen am Dienstagmorgen gegen 3.30 Uhr auf der Leintalstraße ins Rutschen und prallte gegen ein Verkehrszeichen, das auf einer Verkehrsinsel aufgestellt ist. Der hierbei entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 500 Euro.

Aalen: Drei Leichtverletzte

Drei leicht verletzte Fahrzeuginsassen und ein Sachschaden von rund 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den ein 55-Jähriger am Montagabend verursachte. Ein 23-Jähriger bog gegen 22.20 Uhr mit seinem BMW von der Daimlerstraße kommend, auf die B 29 in Richtung Aalen ein, wobei sein Pkw auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern geriet und quer auf der Straße zum Stehen kam. Mehrere Autofahrer erkannten die Situation und hielten ihre Fahrzeuge an. Der 55-Jährige, der mit seinem Seat aus Richtung Schwäbisch Gmünd kam, fuhr auf der rechten Fahrbahn an den stehenden Fahrzeugen vorbei und beschleunigte, wobei er gegen den stehenden BMW prallte. Sowohl der 23-Jährige, als auch seine beiden 18 und 19 Jahre alten Beifahrerinnen erlitten leichte Verletzungen; alle drei wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Zeugen, die den Unfall beobachtet haben werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 in Verbindung zu setzen.

Obergröningen: Von der Fahrbahn abgekommen

Leichte Verletzungen zog sich ein 25-Jähriger am Montagmorgen gegen 8.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall zu. Am Beginn einer abschüssigen Linkskurve auf der Landesstraße 1185 zwischen Ober- und Untergröningen kam er mit seinem VW-Transporter wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf eisglatter Fahrbahn nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug streifte eine Leitplanke, rutschte die Böschung hinab und kippte dann nach rechts, wo es auf dem Dach liegen blieb. Der 25-Jährige wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht; der von ihm verursachte Sachschaden wird auf rund 9000 Euro geschätzt.

Abtsgmünd-Hohenstadt: Fahrzeug übersehen

Auf rund 7000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 36-Jähriger am Montagmorgen verursachte. Kurz nach 8 Uhr, beim Überholen eines Müllfahrzeuges, welches in Schrittgeschwindigkeit die Abtsgmünder Straße befuhr, übersah der 36-Jährige den Ford Ranger eines 29-Jährigen und streifte diesen mit seinem VW Polo.

Aalen: Rund 10.000 Euro Schaden

In der Schleifbrückenstraße beschädigte ein 24-Jähriger am Montagmorgen zwischen 3 und 4.30 Uhr mit seinem Räumfahrzeug eine Ampel, wobei ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro entstand.

Ellwangen: Sachbeschädigung

Zwischen Freitagnachmittag 15 Uhr und Montagmittag 13 Uhr zeichneten Unbekannte im Gartenbereich der DRK-Landesschule in der Dalkinger Straße ein Hakenkreuz auf die Steinplatten.
Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300 entgegen.

Ellwangen: Gegen Ampelanlage gefahren

Beim Abbiegen von der Dalkinger Straße auf die Südtangente streifte ein 57 Jahre alte Fahrer eines Linienbusses am Montagabend kurz vor 18 Uhr die dortige Ampelanlage, wobei ein Schaden von rund 5000 Euro entstand.

Bartholomä: Weihnachtsbeleuchtung beschädigt

Unbekannte schnitten von einem Weihnachtsbaum, der in der Straße An der Hülbe aufgestellt ist, ein Stück der Beleuchtung heraus und warfen dieses auf die Erde. Der entstandene Schaden wird auf rund 800 Euro geschätzt. Die Beschädigung wurde am Sonntagabend gegen 22 Uhr bemerkt.
Hinweise auf die Täter bitte an den Polizeiposten Heubach, Tel.: 07173/8776.

Mögglingen: Gegen Leitplanke gefahren

Überhöhte Geschwindigkeit bei Schneefall war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Dienstag kurz nach Mitternacht ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand. Auf der B 29 in Fahrtrichtung Böbingen verlor ein 26-Jähriger die Kontrolle über seinen Ford-Kleinbus, der im weiteren Verlauf gegen die linken Leitplanken prallte. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Waldstetten: Vorfahrt missachtet – 4000 Euro Sachschaden

An der Einmündung Bettringer Straße / Gmünder Straße missachtete ein 78-jähriger Hyundai-Fahrer am Montagnachmittag gegen 17.15 Uhr die Vorfahrt eines 39-Jährigen, der ebenfalls mit einem Hyundai unterwegs war. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Bereits am vergangenen Samstag zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr beschädigte ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker einen Mercedes Benz, der im Mühlweg abgestellt war. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 2000 Euro.
Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Waldstetten: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste ein 69-Jähriger seinen Kia am Montagnachmittag gegen 14.40 Uhr auf der Bettringer Straße abbremsen. Ein 18-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Audi auf. Der Fahranfänger verursachte bei dem Unfall einen Sachschaden von rund 4500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren II

Rund 2000 Euro Schaden entstand am Montagmorgen gegen 10 Uhr, als eine 71-Jährige mit ihrem VW auf den verkehrsbedingt in der Lorcher Straße stehenden Toyota eines 27-Jährigen auffuhr.

Neresheim: Von der Fahrbahn abgekommen – 8000 Euro Schaden

Auf der A 7 in Fahrtrichtung Ulm kam eine 59-Jährige am Montagmorgen gegen 9.20 Uhr mit ihrem Ford Focus nach rechts von der Straße ab und fuhr gegen eine Böschung. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt; an ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 8000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal