Aalen (ots) – Aalen: Unfallfluchten

Auf dem Parkplatz einer Großbaustelle in der Wöhrstraße wurde im Laufe des Mittwochs ein Seat Alhambra beschädigt. Der Verursacher hinterließ etwa 3000 Euro Schaden.

Auf der K3317 musste am Donnerstagmorgen zwischen Niesitz und Ebnat ein 18-Jähriger einem entgegenkommenden Lkw ausweichen. Der junge Mann kam dabei gegen 6.30 Uhr mit seinem BMW von der Fahrbahn ab. 2500 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Hinweise nimmt in beiden Fällen das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Kirchheim am Ries: Unfall auf Kreuzung

An der Kreuzung der K3205 mit der L1060 ereignete sich am Donnerstagmorgen ein Unfall, bei dem rund 4000 Euro entstand. Dort kam es gegen 7 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem links abbiegenden 22-jährigen VW-Fahrer sowie einer 25-jährigen Seat-Lenkerin.

Mutlangen: Trickbetrüger unterwegs

Bereits heute Morgen berichtete das PP Aalen über zwei Betrugsfälle in Crailsheim sowie Ellwangen mit gleicher Masche. Nun wurde ein weiterer Fall in Mutlangen bekannt, bei dem Tatzusammenhang geprüft wird. Am Mittwoch wurde gegen 15 Uhr unweit der Hornbergschule ein 85 Jahre alter Mann von dem Trickbetrüger angesprochen, der vorgab ehemaliger Arbeitskollege zu sein. Er übergab dem Senior vier Uhren und wollte im Gegenzug 1000 Euro geliehen bekommen haben. Der Geschädigte gab schließlich nach, hob das Geld ab und übergab es. Der Betrüger wird als etwa 40 bis 50 Jahre alt beschrieben, war etwa 1,65 Meter groß und trug mittellanges dunkles Haar. Er war mit einem dunklen Pkw mit ausländischem Kennzeichen unterwegs. Weitere Hinweise werden vom Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal