Aalen (ots) –

Aalen-Wasseralfingen: Rücksichtsloser Autofahrer – wer wurde gefährdet?

Das Polizeirevier Aalen sucht Verkehrsteilnehmer, die am Sonntagvormittag zwischen 11.30 und 11.35 Uhr durch das Verhalten eines Autofahrers gefährdet wurden und Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben.
Im genannten Zeitraum befuhr ein Rettungswagen die Stiewingstraße in Richtung Aalen. Auf Höhe Westheim wurde das Fahrzeug von einem Mercedes Benz überholt und dann beim Wiedereinscheren geschnitten. Der Fahrer des Mercedes fuhr dann nach links auf den Abbiegestreifen um weitere Fahrzeuge die geradeaus fuhren, zu überholen. Hierbei zeigte die Ampel für den Linksabbiegeverkehr Rotlicht. Der Fahrer überfuhr im weiteren Verlauf die Verkehrsinsel eines Kreisverkehrs und überholte hierbei weitere Pkw. Mehrere Verkehrsteilnehmer mussten hierbei ihre Fahrzeuge abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Angaben des Fahrers des Rettungswagens zufolge, war der Mercedes ständig mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.
Das Polizeirevier Aalen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel.: 07361/5240 um Hinweise.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren

Mit seinem Ford Mondeo fuhr ein 59-Jähriger am Montagmorgen kurz nach 9 Uhr auf ein Fahrschulauto auf, wobei ein Gesamtschaden von rund 3500 Euro entstand. Die 17-jährige Fahrschülerin hatte den Audi Q3 an einer Stoppstelle auf der Kreisstraße 3268 angehalten. Der 59-jährige war fälschlicherweise davon ausgegangen, dass die 17-Jährige wieder losfährt, was diese aber nicht tat. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Abtsgmünd: Heckscheibe eingeschlagen

An einem VW, welcher zwischen Sonntagnachmittag, 14 Uhr und Montagmorgen, 07:30 Uhr, in der Haller Straße in Untergröningen geparkt war, wurde die Heckscheibe eingeschlagen. Hinweise auf den oder die Verursacher erbittet der Polizeiposten Abtsgmünd unter der Rufnummer 07366 / 96660

Schwäbisch Gmünd: In Sporthalle eingedrungen

Indem sie ein Oberlicht im Untergeschoss aufdrückten, gelangten bislang Unbekannte in die alte Sporthalle in der Karlsbader Straße. In der Halle wurde noch ein Ballschrank und ein Medienwagen aufgebrochen. Anschließend wurden in der Halle mehrere Rollen Klopapier und die Bälle verteilt. Über das Diebesgut liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Hinweise auf die Eindringlinge erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter der Rufnummer 07171 / 3580

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal