Aalen (ots) –

Aalen-Wasseralfingen: Wildschwein von Pkw erfasst

Mit seinem Audi A6 erfasste ein 63-Jähriger am Donnerstagmorgen gegen 2.45 Uhr auf der Straße Appenwang ein die Fahrbahn querendes Wildschwein, wobei an seinem Fahrzeug ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand. Das Borstentier flüchtete nach dem Anprall in das angrenzende Gebüsch.

Aalen: Wildunfall II

Auf der B 19, kurz hinter der Abfahrt in Richtung Industriestraße, querten am Mittwochabend gegen 23.40 Uhr insgesamt fünf Wildschweine die Fahrbahn. Alle Tiere wurden vom Mercedes Benz GLK eines 46-Jährigen erfasst und dabei getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Essingen-Lauterburg: Von der Fahrbahn abgekommen

In einer scharfen Rechtskurve, auf der Landesstraße 1165 zwischen Essingen und Lauterburg, verlor eine 30-Jährige am Mittwochabend gegen 19.40 Uhr die Kontrolle über ihren Skoda Fabia, der daraufhin nach links von der Fahrbahn abkam, durch die Schutzplanke ausgehebelt wurde und anschließend auf dem Dach im Graben zum Liegen kam. Die Unfallursache ist im zu schnellen Fahren und Alkoholeinfluss der Unfallverursacherin zu suchen. Die 30-Jährige hatte Glück um Unglück; sie überstand den Unfall unverletzt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 8000 Euro.
Die 30-Jährige musste sich nach der Unfallaufnahme im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Essingen: Aufgefahren

Auf Höhe des Essinger Bahnhofs fuhr eine 22-Jährige am Mittwochabend gegen 19.35 Uhr mit ihrem BMW auf den verkehrsbedingt vor ihr anhaltenden VW Polo eines 42-Jährigen auf, wobei ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro entstand.

Aalen-Wasseralfingen: 3000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Verkehrsbedingt musste eine 21-jährige Fahrschülerin ihren VW Tiguan am Mittwochnachmittag gegen 17.20 Uhr in der Maiergasse anhalten. Eine 23 Jahre alte VW-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro. Sowohl die Unfallverursacherin, wie auch die 23-Jährige und der 50-jährige Fahrlehrer blieben unverletzt.

Aalen: Unfallflucht

Mit seinem BMW beschädigte ein 76-Jähriger am Mittwoch zwischen 7.45 Uhr und 15.50 Uhr einen in der Tiefgarage des Rathauses abgestellten Peugeot, wobei ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand. Der Unfallverursacher, der sich von der Unfallstelle entfernt hatte ohne sich um den Schaden zu kümmern, konnte rasch ermittelt werden.

Aalen: 6000 Euro Sachschaden

Beim Wechseln des Fahrstreifens auf der Friedrichstraße streifte ein 38-Jähriger am Mittwochnachmittag gegen 15.35 Uhr mit seinem Skoda den neben ihm verkehrsbedingt stehenden Volvo eines 18-Jährigen, wobei ein Gesamtschaden von rund 6000 Euro entstand.

Essingen: Fahrzeug übersehen

Auf rund 6500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 22-Jähriger am Mittwochmittag verursachte. Gegen 13.20 Uhr fuhr er mit seinem VW Golf aus einer Tiefgarage kommend, auf die Schulstraße ein. Dabei übersah er den VW Crafter eines 21-Jährigen und streifte diesen.

Aalen: Gitterboxen beschädigten geparktes Fahrzeug

Mit seinem Lkw fuhr ein 64-Jähriger am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr von einem Grundstück kommend auf die Robert-Bosch-Straße ein, wobei durch das Rangieren seines Fahrzeuges zwei Gitterboxen umstürzten, welche hierbei gegen einen geparkten VW Polo prallten. An dem Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von rund 3000 Euro.

Aalen: Auf Kraftrad aufgefahren

Am Mittwochmorgen gegen 7.20 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Suzuki Balena auf der Landesstraße 1080 zwischen Brastelburg und Waldhausen auf die verkehrsbedingt stehende KTM eines 16-Jährigen auf. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden von rund 7000 Euro. Das Zweirad war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit.

Bopfingen: Entgegenkommenden PKW ausgewichen

Am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr befuhr ein 41-Jähriger mit seinem VW die Kreisstraße 3298 zwischen Michelfeld und Aufhausen. Im Bereich einer Kurve kam dem 41-Jährigen ein bislang unbekannter PKW-Lenker entgegen, der sich nicht an das Rechtsfahrgebot hielt. Um einen Zusammenstoß zu verhindern leitete der VW-Fahrer ein Ausweichmanöver ein, kam hierdurch in den Grünbereich und überfuhr einen Leitpfosten. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Iggingen: Parkenden PKW beschädigt

Am Mittwoch streifte ein 60-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter in der Hornbergstraße beim Vorbeifahren einen dort geparkten VW Polo. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4100 Euro.

Eschach: Zementsäcke beschädigen PKW

Am Mittwoch um kurz nach 14 Uhr befuhr ein Mercedes-Lenker die Verbindungsstraße zwischen Eschach und Vellbach. In einer dortigen Kurve kam dem Mercedes-Fahrer ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem schwarzen Pritschenwagen entgegen, welcher auf der Ladefläche Zementsäcke geladen hatte. In der Kurve fielen etwa 3-4 Zementsäcke von der Ladefläche und prallten gegen die linke Fahrzeugseite des Mercedes, so dass ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro entstand. Der Fahrer des Pritschenwagens setzte seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Personen die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können bzw. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich unter der Rufnummer 07171 / 3580 beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal