Aalen (ots) – Winnenden: Mann bedroht Rentner – Zeugen gesucht

Ein 78-jähriger Mann befand sich am Montagnachmittag auf dem Fußweg zwischen Schelmenholz und der Straße Lange Weiden und unterhielt sich mit seinen Enkeln. Gegen 15 Uhr ging ein bisher unbekannter Mann mit einem schwarzen Rottweiler den Weg entlang und sprach den Rentner an. Im Verlauf des Gesprächs stellte sich der Mann mit geballten Fäusten in drohender Haltung vor den Senior und bedrohte diesen. Erst als ein Zeuge hinzukam und den Mann beruhigte, entspannte sich die Situation.

Der bisher unbekannte Mann soll etwa 50-55 Jahre alt, ca. 165 cm groß und muskulös sein. Weiterhin soll er sehr kurze Haare und mehrere Tätowierungen haben.
Das Polizeirevier Winnenden sucht nun den Zeugen, der die Situation deeskaliert hat sowie weitere Zeugen, die Hinweise auf den Tatverdächtigen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07195 6940 zu melden.

Plüderhausen: Diesel entwendet

In der Nacht auf Freitag entwendeten bisher unbekannte Diebe mehrere hundert Liter Diesel aus einem Lkw, der auf dem Parkplatz der B29 auf Höhe Angelsee abgestellt war. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Plüderhausen unter der Telefonnummer 07181 81344 entgegen.

Schorndorf-Weiler: Unfallflucht

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker den Außenspiegel eines in der Danziger Straße geparkten Skoda und entfernte sich danach unerlaubt vom Unfallort. Zeugenhinweise werden vom Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegengenommen.

Weinstadt: Rennradfahrer nach Unfall verletzt – Zeugen gesucht

Ein 31 Jahre alter Mann fuhr am Freitag kurz vor 11:30 Uhr die Poststraße aus Richtung Bahnhof kommend mit seinem Rennrad entlang. Auf einer Anhöhe kurz nach einem Zebrastreifen wurde der Radler von einem weißen Kleinwagen mit geringem Abstand überholt. Als ein Pkw entgegenkam, wurde der Radfahrer vom weißen Pkw geschnitten. Um einen Sturz zu vermeiden, drückte sich der Fahrradfahrer mit seinem Arm vom Auto ab. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Polizeiposten Weinstadt sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang der Fahrer des entgegenkommenden Pkw gesucht. Hierbei soll es sich um einen etwa 55 Jahre alten Mann, der mit einer schwarzen Limousine unterwegs war, gehandelt haben. Er sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 65061 zu melden.

Althütte: Übermüdet am Steuer

Eine 25-jährige Mercedes-Fahrerin verursachte am Freitagmorgen gegen 8.45 Uhr einen Verkehrsunfall. Sie befuhr die L 1120 zwischen Lutzenberg und Königsbronnhof, als sie bei Kallenberg nach links von der Fahrbahn abkam. Sie war vermutlich am Steuer eingeschlafen. Sie wurde beim Unfall verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. An ihrem Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

Aspach: Unfall beim Wenden

Eine 31-jährige Ford-Fahrerin befuhr am Freitag gegen 12.20 Uhr die L 1115 in Richtung Großbottwar und wollte bei der Einmündung Aspach wenden. Sie befuhr hierzu die dortige Rechtsabbiegespur. Als sie dann nach links einlenkte um in einem Zug zu wenden übersah sie den rückwärtigen Verkehr. Die nachfolgende Ford-Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Pkw der 31-Jährigen zusammen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro. Die nachfolgende Autofahrerin wurde beim Zusammenstoß leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht.

Es kam während der Unfallaufnahme zu Verkehrsbeeinträchtigungen, zumal die Strecke auch kurzfristig gesperrt werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal