Bonn (ots) – Politik in Corona-Zeiten – eine Herausforderung! Die Situation ist neu. Entscheidungen und Maßnahmen müssen ständig angepasst werden. Bund und Länder treffen sich deswegen regelmäßig. Keine gute Entwicklung, sagen Kritiker. Zu viel würde einfach nur verordnet, der Bundestag käme zu kurz.

Wie berechtigt sind diese Bedenken? Muss die Opposition aktiver werden? Welche weiteren Ideen zur Pandemiebekämpfung gehören auf den Tisch?

Anke Plättner diskutiert u. a. mit:

Petra Köpping, SPD, Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Wolfgang Kubicki, FDP, stellvertretender Bundesvorsitzender

Prof. Jörg Meuthen, AfD, Bundessprecher

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal