Köln (ots) – Premiere. PENNY eröffnet am Dienstag (18.05.) in der Karlstraße 78-80 seinen ersten Markt in Braunschweig in einem Mischobjekt, das von der REWE Group komplett in Eigenregie entwickelt und errichtet wurde. Zukünftig ist hier Einkaufen und Wohnen unter einem Dach kombiniert. Denn über dem 865 Quadratmeter großen Markt, mit 22 großzügigen Stellplätzen in der Tiefgarage sind in drei Obergeschossen 14 barrierefreie, teils rollstuhlgerechte Wohnungen entstanden. Es handelt es sich hierbei um vier 2-Zimmer- und zehn 3-Zimmerwohnungen, jeweils mit einem eigenen Stellplatz in der Tiefgarage. Die Bauzeit betrug 18 Monate. Der PENNY-Markt, in dem 14 Mitarbeitende beschäftigt sind, hat werktags von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.

„PENNY positioniert sich seit Jahren sehr erfolgreich als Discounter in der Nachbarschaft. Für uns heißt das, dass wir unsere Märkte auch dort eröffnen und betreiben, wo Menschen leben. Eine Quartierslage wie das Östliche Ringgebiet ist daher der ideale Standort für uns. Daher haben wir entschieden, den 1988 eröffneten Markt abzureißen und an gleicher Stelle einen neuen zu errichten. Da der Bedarf nach bezahlbarem und modernem Wohnraum immer weiter steigt, war es für uns selbstverständlich, in diesem Zug Einkaufen und Wohnen modern miteinander zu kombinieren“, so Claus-Dieter Ziemann, Leiter der PENNY-Region Nord, zu der rund 470 Märkte gehören. Sein Dank gelte allen Beteiligten. „Hier haben alle an einem Strang gezogen und immer die Lösung und nicht das Problem gesucht. So war es auch möglich, in einem nahegelegenen Ladenlokal eine Übergangsversorgung für die Anwohner des beliebten Viertels aufrecht zu erhalten“, so Ziemann weiter.

„Eine Mischnutzung wie in der Karlstraße stellt planerisch und baulich eine besondere Herausforderung dar. Denn es gilt, die Anforderungen eines zukunftsorientierten Lebensmittelmarktes mit den berechtigten Wünschen der Bewohner in Einklang zu bringen. Das ist uns sehr gut gelungen, wie ich finde. So haben wir erhöhte Schallschutzmaßnahmen umgesetzt, die Anlieferung eingehaust und eine Ampelanlage zur Regelung der Verkehrsströme der Tiefgarage installiert, um den unvermeidlichen Lärm im Außenbereich zu minimieren. Zudem werden mit dem sehr energieeffizienten und umweltfreundlichen Gebäudekonzept der hohe Gold-Standard der Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erfüllt“, sagt Harald Fischer, Bereichsleiter Bauwesen.

PENNY erzielte 2020 allein in Deutschland mit 2.150 Filialen und rund 29.000 Mitarbeitenden einen Umsatz von 8 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Für Rückfragen: PENNY-Unternehmenskommunikation, Tel.: 0221-149-1050,
E-Mail: presse@penny.de

Original-Content von: PENNY Markt GmbH übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal