Hannover (ots) – Zur Kommunalwahl 2021 lädt der NDR Niedersachsen in Kooperation mit Lokalzeitungen zu sechs Wahlhearings ein. In den Studiostandorten Göttingen, Osnabrück, Lüneburg, Oldenburg, Braunschweig und Hannover diskutieren die Kandidatinnen und Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters über Chancen, Herausforderungen und politische Ideen für ihre Kommunen.

Auftakt für das Livestream-Format ist Donnerstag, 26. August 2021, in Göttingen. Hallo Niedersachsen Moderatorin Christina von Saß und Frerk Schenker vom Göttinger Tageblatt führen durch die Diskussion. Start ist um 16.00 Uhr.

Eingeladen wird nach dem Prinzip der abgestuften Chancengleichheit – also die Bewerberinnen und Bewerber, die eine realistische Chance haben, gewählt zu werden.

Der Live-Stream kann ab 16.00 Uhr auf ndr.de und in der NDR Niedersachsen App verfolgt werden. Im Radio wird das Hearing ab 19.05 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen präsentiert. Die Fernsehmagazine Niedersachsen 18.00 und Hallo Niedersachsen bieten am Tag darauf eine Zusammenfassung.

Weitere Termine der NDR Wahlhearings:

30.8. Osnabrück

Moderation: Jan Starkebaum

Live-Stream ab 16.00 auf ndr.de

Ab 19.05 Uhr im Radio bei NDR 1 Niedersachsen

1.9. Lüneburg

Moderation: Jan Starkebaum und Marc Rath von der Landeszeitung

Live-Stream ab 16.00 Uhr auf ndr.de

Ab 19.05 Uhr im Radio bei NDR 1 Niedersachsen

3.9. Oldenburg

Moderation: Jan Starkebaum

Live-Stream ab 16.00 Uhr auf ndr.de

Ab 19.05 Uhr im Radio bei NDR 1 Niedersachsen

6.9. Braunschweig

Moderation: Christina von Saß und Christian Klose von der Braunschweiger Zeitung

Live-Stream ab 16.00 auf ndr.de

Ab 19.05 Uhr im Radio bei NDR 1 Niedersachsen

8.9. Hannover

Moderation: Christina von Saß und Hendrik Brandt von der HAZ

Live-Stream ab 17.00 auf ndr.de

Ab 19.05 Uhr im Radio bei NDR 1 Niedersachsen

Die Fernsehsendungen Niedersachsen 18.00 und Hallo Niedersachsen senden jeweils einen Tag später Zusammenfassungen.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
LFH Niedersachsen
Martina Thorausch
Tel.: 0511/988 – 2430
Mail: presse@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal