München (ots) –

Die erfolgreiche ARD-Degeto-Reihe der Filmadaptionen von Bestsellerautorin Charlotte Link im Ersten wird fortgesetzt: „Charlotte Link – Die Suche“ ist ein hochspannender und abgründiger Thriller mit Henny Reents und Lucas Gregorowicz in den Hauptrollen.

In dem Zweiteiler „Charlotte Link – Die Suche“ kehrt Scotland-Yard-Ermittlerin Kate Linville in ihre ostenglische Heimat zurück und gerät in eine rätselhafte Verbrechensserie. Die herbstliche Küstenregion und das menschenleere Hochmoor bieten die ideale Naturkulisse für einen abgründigen Psychothriller nach der gleichnamigen Bestsellervorlage von Charlotte Link. Henny Reents als Kate Linville und Lucas Gregorowicz als Chefinspektor Caleb Hale beeindrucken in den Rollen der Ermittlerfiguren, die auf unterschiedliche Weise nach verschwundenen Teenagerinnen und einem mutmaßlichen Killer suchen. Hintergründig angelegte Charaktere, mysteriöse Zusammenhänge und ein dramatischer Showdown zeichnen den spannungsgeladenen Psychothriller von Regisseur Till Franzen aus.

„Charlotte Link – Die Suche“ ist eine Produktion der UFA Fiction im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Für die Redaktion verantwortlich sind Claudia Luzius und Christoph Pellander (ARD Degeto). Produzent ist Benjamin Benedict, Ausführende Produzenten sind Oliver Ossege und Matthias Adler (UFA Fiction). Die Drehbücher stammen von Benjamin Benedict unter Mitarbeit von Charlotte Link und der Bearbeitung von Till Franzen nach dem gleichnamigen Roman.

Henny Reents und Lucas Gregorowicz geben am Donnerstag, 28. Oktober um 20:15 im ersten Teil von „Charlotte Link – Die Suche“ die Hoffnung nicht auf, die verschwundene 14-jährige Hanna Caswell noch lebend zu finden. Der zweite Teil des hochspannenden Krimis ist dann am Samstag, 30. Oktober, um 20:15 Uhr im Ersten zu sehen. Beide Teile stehen bereits seit Montag, 25. Oktober, in der ARD Mediathek (www.ardmediathek.de) bereit.

Akkreditierte Journalist:innen finden die Pressemappe und die Filme zur Ansicht im Presseservice Das Erste (https://presse.daserste.de/).

Fotos über www.ardfoto.de

Pressekontakt:

ARD Degeto, Ariane Pfisterer,
Tel.: 069/1509-331, E-Mail: ariane.pfisterer@degeto.de
Filmcontact, Julia Kainz,
Tel.: 030/27908700, E-Mail: info@filmcontact.de

Original-Content von: ARD Das Erste übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal