Hamburg (ots) –

22 Cent. So viel erhält eine Landwirtin bzw. ein Landwirt von jedem Euro, den Verbraucher*innen ausgeben – egal, ob sie in der Stadt oder auf dem Land leben. Dabei könnte es durchaus mehr sein: Etwa jede*r Zweite wäre laut einer Studie des Meinungsforschungsunternehmens Civey bereit, mehr für Lebensmittel zu zahlen. Auf dem Land sind es 45 Prozent der Verbraucher*innen, in der Großstadt sogar 51 Prozent.

Das sind nur einige der Fakten, die NDR Data in den vergangenen Wochen recherchiert hat. Anlässlich der ARD-Themenwoche „Stadt.Land.Wandel“ ist das NDR Online-Team auf Zahlenjagd gegangen und hat nach Antworten gesucht: Wie geht es den Landwirtinnen und Landwirten wirtschaftlich? Was sind uns unsere Lebensmittel wert? Welche Preise sind fair? Und macht es einen Unterschied, ob wir in der Stadt oder auf dem Land leben? Die Ergebnisse dieser Recherche werden in dieser Woche crossmedial im NDR veröffentlicht.

Pünktlich zum Start der ARD-Themenwoche stehen auf NDR.de zwei passende Themen im Fokus: Ein ausführlicher Online-Artikel mit grafischer Aufbereitung der wichtigsten Zahlen beleuchtet die wirtschaftliche Situation in der Landwirtschaft genauer. Ein interaktives Quiz lädt User*innen ein, das Thema Preise für Lebensmittel und deren Wertschätzung mithilfe grafischer Elemente interaktiv zu erkunden. Eine Radio-Reportage, die zwei Landwirt*innen porträtiert, rundet die crossmediale Berichterstattung ab. Sie läuft am Freitag, 12. November, auf NDR Info um 7.20 Uhr.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304
Mail: presse@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal