Berlin (ots) – Der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand (PKM) der Unionsfraktion, Christian von Stetten (CDU), hat sich dagegen ausgesprochen, die Schuldenbremse auch im nächsten Jahr noch auszusetzen. Im Inforadio vom rbb sagte der CDU-Politiker am Mittwoch:

„Wir haben die Schuldenbremse ja für letztes Jahr und für dieses Jahr ausgesetzt. Aber im nächsten Jahr – und das haben wir uns fest vorgenommen – muss sie wieder in Kraft treten. Und zwar gleichzeitig unter der Bedingung, dass eben die Lohnnebenkosten für die Mitarbeiter nicht über 40 Prozent steigen und gleichzeitig wir keine neuen Steuern verlangen und erheben. Und das ist, glaube ich, auch das Ziel einer Bundesregierung, wenn sie seriös arbeiten möchte.“

Das vollständige Interview können Sie hier hören:

https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/202101/27/schuldenbremse-cdu-spd-steuererhoehung-krise-corona.html

Pressekontakt:

Mit freundlichen Grüßen
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de
Ihr Rundfunkbeitrag für gutes Programm.

Original-Content von: Inforadio übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal