Leipzig (ots) –

Ist das neue Infektionsschutzgesetz alltagstauglich? Wer darf die Einhaltung der Regeln kontrollieren? Wer ist für die Kontrollen zuständig und gibt es genug Personal dafür? Diese und andere Fragen werden bei ?Fakt ist! Aus Erfurt? am Montag, 29. November, diskutiert: ab 20.15 Uhr im Livestream auf mdr.de und 22.10 Uhr im MDR Fernsehen.

?Die ständige Rücksichtnahme auf die Ungeimpften in den vergangenen Monaten war ein Fehler?, ärgert sich Thüringens Innenminister Georg Maier. Jetzt müsse für die Einhaltung und Kontrolle der neuen Corona-Schutz-Regeln gesorgt werden. Daher habe er proaktiv seine Polizisten zur Amtshilfe-Verstärkung für die Mitarbeiter der Ordnungsämter angeboten. Matthias Jendricke, Landrat im Kreis Nordhausen, hat das schon dankbar angenommen und allein am vergangenen Wochenende 15 Gaststätten kontrolliert ? und eine wegen Regelverstößen geschlossen. Maier weiß jedoch aus anderen Landkreisen, dass keine Kontrollen stattfinden, weil einfach kein Personal bereitsteht. Aus Sicht des Jenaer Verfassungsrechtlers Prof. Michael Brenner sind nicht alle aktuell gültigen Corona-Regeln im Alltag umsetzbar. Auch die Kontroll-Praxis, beispielsweise in Gaststätten, lasse Fragen offen und führe in der Bevölkerung zu Unverständnis.

Bei ?Fakt ist! Aus Erfurt? diskutieren am Montag, 29. November:

Georg Maier (Thüringer Innenminister) Prof. Michael Brenner (Verfassungsrechtler von der Universität Jena) Matthias Jendricke (Landrat von Nordhausen) Dr. Cornelia Haase-Lerch (Hauptgeschäftsführerin IHK Erfurt) Mandy Koch (GdP-Vorsitzende in Thüringen) Susanne Alexy-Schiek (Bürgeramtsleiterin von Bad Berka) Daniela Konrad (Sprecherin des Stammtischs der Erfurter Gastronomen)

Die Sendung wird moderiert von Andreas Menzel und Lars Sänger.

Fakt ist! Aus Erfurt

?Zum Scheitern verurteilt? Corona-Regeln im Realitäts-Check?

Montag, 29.11.2021, 20.15 Uhr im Live-Stream auf mdr.de/fakt-ist

Montag, 29.11.2021, 22.10 Uhr im MDR-Fernsehen

Nach der Ausstrahlung ein Jahr in der ARD-Mediathek

www.mdr.de/fakt-ist

Pressekontakt:

MDR Landesfunkhaus Thüringen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Jens Borghardt,
Tel.: (0361) 2 18 12 96, E-Mail: Jens.Borghardt@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal