Turku/Bonn (ots) –

Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), begrüßt die Entscheidung des Bundeskanzlers. Die Entscheidung des Bundeskanzlers weitere Waffen an die Ukraine zu liefern. „Das, was Olaf Scholz gestern auf den Weg gebracht hat, ist gut, ist richtig, absolut“, so Strack-Zimmermann bei phoenix. Zugleich mahnt sie aber: „Wir müssen und können noch mehr tun und das sollten wir auch machen.“

Der FDP-Politikerin zufolge könne der inzwischen sechs Monate andauernde Krieg Deutschland und Europa „nicht egal sein“. Im phoenix-Interview führte sie aus: „Dies ist ein Krieg, der unmittelbar unsere Werte: Freiheit, Frieden, Demokratie, Menschenrechte berührt.“ Der militärische Beistand durch Deutschland, Europa und den Westen sei daher unverzichtbar. Die Ukraine müsse im Stande sein, sich „mit Unterstützung des Westens verteidigen können.“

Das komplette Interview sehen Sie auf dem phoenix YouTube-Kanal hier: https://www.youtube.com/watch?v=o-pdSXlkcms

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal