Unterwellenborn/ Vogelschutz (ots) – Die Beamten der Saalfelder Polizei suchen nach einem Gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr/ Verkehrsunfallflucht Zeugen.
Am heutigen Morgen (11.06.2021), gegen 8 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter LKW-Fahrer die Bundesstraße 281. Am Bahnübergang Vogelschutz überquerte der Fahrer, der Spurenlage zufolge, trotz geschlossener Schrankenanlage den Bahnübergang und kollidierte mit einem Schrankenmast. Anschließend setzte der Verursacher, über welchen nichts weiter bekannt ist, seine Weiterfahrt, vermutlich in Richtung Pößneck, fort.
An dem Schrankenmast entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro,
nach etwa zwei Stunden wurde die Anlage nach Reparatur wieder freigegeben.
Zeugen, welche Hinweise zum flüchtigen Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Saalfeld unter 03671-560 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal