Oberweißbach (ots) – In den gestrigen Abendstunden (31.03.2021) meldete eine Mutter aus Oberweißbach ihren 14-jährigen Sohn als vermisst. Der Junge sei im Laufe des Tages mit einem Bekannten Fahrrad gefahren und abends nicht nach Hause gekommen. Mehrere Funkstreifenwagenbesatzungen kamen daraufhin zum Einsatz und suchten umliegende Ortschaften und mögliche Anlaufadressen bis in die Nacht ab – fanden den Jungen, welcher in der Vergangenheit bereits mehrfach von zu Hause abgängig war, jedoch zunächst nicht. Der Einsatz des Polizeihubschraubers sowie eines Suchhundes waren nicht zielführend, da keinerlei Anhaltspunkte für den Aufenthaltsortes des Jungen bekannt waren- allerdings sanken die nächtlichen Außentemperaturen, sodass von einer gewissen Gefahr für den Gesuchten ausgegangen werden musste.
Gegen 02 Uhr morgens meldete die Mutter, den Jungen in der Nähe ihres Grundstücks gesehen zu haben- die sofortig entsandten Beamten konnten ihn jedoch nur noch in unbekannte Richtung wegrennen sehen. Zusätzlich wurden die Kameraden der Feuerwehr noch mit in die Suche einbezogen, welche mit Drohne, Quad und Wärmebildkamera im Einsatz waren.
Gegen 03:30 Uhr vermeldeten Beamte dann das Auffinden des Vermissten: Ohne Schuhe und daher mit leichten Verletzungen an den Füßen wurde der 14-Jährige mit Verdacht auf Unterkühlung im Bereich des Friedhofes in Oberweißbach aufgefunden und an den Rettungsdienst übergeben. Informationen zu den Hintergründen des Verschwindens liegen bislang nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal