Neuhaus am Rennweg (ots) –

Eine 68-Jährige wurde am Donnerstag beinahe Opfer eines Trickbetrügers. Ein unbekannter Anrufer gab sich als Militärarzt der UNO aus mit Einsatz in Gaza, der angeblich nach Deutschland wolle. Zu diesem Zwecke wollte er 500.000 Euro an die Rentnerin überweisen, um dann ein eigenes Konto eröffnen zu können. Die Neuhäuserin gab ihre Kontodaten per WhatsApp heraus. Weiterhin forderte der Mann Geld in Form von iTunes-Karten. Die Frau übermittelte den Code einer Karte, wodurch ihr ein finanzieller Schaden von 25 Euro entstand. Zum Glück vertraute sie sich ihrem Sohn an, der sofort reagierte, um weitere finanzielle Schäden zu verhindern.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal