Königsee/ Rudolstadt (ots) – Ergänzend zu zwei Verkehrsunfällen unter Alkoholeinfluss (Wöhlsdorf und Kausldorf) vom vergangenen Wochenende wurden zusätzlich zwei folgenlose Fahrten unter Alkohol- bzw. Betäubungsmittelbeeinflussung festgestellt.
Am Samstagnachmittag wurde ein 43-jähriger Nissan-Fahrer in Königsee einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Drogen-Schnelltest ergab u.a. einen Hinweis auf vergangenen Cannabis-Konsum des Fahrzeugführers. Weiterhin wurde bei der Atemalkoholmessung ein Wert von 1,2 Promille erreicht. Nach erfolgter Blutprobenentnahme wurde der Führerschein des Beschuldigten sichergestellt- er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehrt verantworten.
Ebenfalls unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln fahrend wurde ein 37-Jähriger in den Sonntag- Morgenstunden in Rudolstadt festgestellt. Kurz nach 02 Uhr morgens verlief ein durchgeführter Drogen-Vortest positiv, sodass eine Blutentnahme erfolgte und der Fahrzeugschlüssel des Mannes sichergestellt wurde, um die Weiterfahrt zu verhindern. Der 37-Jährige muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal