Zella-Mehlis (ots) – Angebliche Mitarbeiter eines Software-Herstellers versuchten in Zella-Mehlis ihr Glück. Sie riefen in unterschiedlichen Haushalten an und teilten ihrem Gegenüber mit, dass es Probleme mit der auf dem privat genutzten PC befindlichen Software gäbe. Noch bevor die „Mitarbeiter“ ihre Gespräche vertiefen konnten legten die Angerufenen auf. Die Polizei warnt vor solchen Telefonaten. Die Anrufer sehen es einzig und allein darauf ab, bei ihnen einen finanziellen Schaden zu verursachen. Zum einen kann Schadsoftware aufgespielt werden, zum anderen könnten die „Mitarbeiter“ Sie zum kostenpflichtigen Abschluss von Abonnements drängen oder aber sie erfragen sogar Ihre Kontodaten und TAN-Nummern. Die Kriminalpolizei bearbeitet aktuell zwei kürzlich angezeigte Betrugssachverhalte dieser Art, bei denen in einem Fall ein Schaden von 18.000 Euro entstand. Lassen Sie sich nicht auf derartige Gespräche ein und informieren Sie die Polizei!

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal