Barchfeld (ots) – Ein 67-Jähriger aus Barchfeld erhielt am Mittwoch eine E-Mail, die vermeintlich von seiner Bank geschickt worden war. Er folgte den Aufforderung in der Nachricht und klickte auf einen Link. Dieser führte ihn auf die Homepage des Geldinstitutes, auf der er eine TAN eingeben musste. Der Mann tat dies völlig ahnungslos und stellte kurze Zeit später fest, dass unbekannte Täter 5.000 Euro von seinem Konto abgebucht haben. Die Polizei warnt davor, derartige Links zu öffnen. Ihre Bank wird Sie niemals am Telefon oder per Mail auffordern TAN-Nummer einzugeben. Bleiben Sie skeptisch und löschen Sie solche Nachrichten!

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal