Brotterode/Ruhla (ots) –

Eine Polizeistreife sammelte Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr einen sturzbetrunkenen 21-Jährigen auf der Landstraße zwischen Brotterode und Ruhla im Straßengraben ein. Erstaunliche 2,67 Promille zeigte das Alkohlmessgerät an. Um weitere Gefahren für den Trunkenbold abzuwehren, erfolgte die kostenpflichtige Fahrt zur Wohnadresse des Mannes. Doch statt Dankbarkeit zu zeigen, beleidigte dieser die Beamten und schlug einem mit der Faust ins Gesicht. Die Beamten legten ihm daraufhin Handschellen an. Nachdem sich der junge Mann beruhigt hatte, konnte er an seine Angehörigen übergeben werden. Nach der medizinischen Vorsorgung des verletzten Beamten konnte dieser seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Neben der Rechnung für die Heimfahrt erwartet den 21-Jährigen ebenso eine Strafanzeige.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Vivien Glagau
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal