Nordhausen (ots) – Am Wochenende wurden durch die Nordhäuser Polizei wieder einige Fahrzeugführer festgestellt, die unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln am Straßenverkehr teilgenommen haben. Einige davon mit erheblichen Atemalkoholwerten.

Am Freitag war in Bleicherode ein 39 Jahre alter Mann mit seinem Auto auf dem Parkplatz eines Supermarktes unterwegs. Bei der Polizeikontrolle wurde bei ihm ein Atemalkoholwert von mehr als 1,5 Promille ermittelt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Wieder in Bleicherode, gelang es der Polizei am Samstag einen 38 jährigen Mann aus der Landgemeinde im Heerweg einer Pkw-Kontrolle zu unterziehen. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von fast 2,4 Promille ermittelt. Auch der Führerschein dieses Mannes wurde sichergestellt.

Ab und an vergessen auch Radfahrer, dass es auch fürs Radfahren Grenzwerte in Bezug auf eine geduldete Alkoholisierung gibt. Mit über zwei Promille wurde am Samstag kurz nach Mitternacht ein Radfahrer in der Nordhäuser Grimmelallee festgestellt. Wer als Radfahrer mit 1,6 Promille oder mehr unterwegs ist, begeht eine Verkehrsstraftat.

Letztlich lässt nur das Ergebnis der durchgeführten Blutprobenentnahmen einen endgültigen Schluss über die Alkoholisierung dieser drei Verkehrsteilnehmer zu.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Inspektionsdienst Nordhausen
Telefon: 03631 960
E-Mail: lpi.nordhausen.dsl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal