Kyffhäuserkreis (ots) – In der Zeit vom 09.06.2021, 22.00 Uhr, bis zum 10.06.2021, 13.00 Uhr, wurde ein am linken Straßenrand abgeparkter Pkw Opel Astra in Sondershausen, in der Albert-Kuntz-Straße Höhe Hausnummer 12, durch ein unbekanntes Fahrzeug angefahren. Hierbei wurde der Opel Astra an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der unbekannte Täter verließ anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle. Mögliche Zeugen zum Unfallhergang werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kyffhäuser unter der Tel.Nr.: 03632/6610 zu melden.

Ebenfalls in Sondershausen ereignete sich in den Mittagsstunden des 11.06.2021 ein Verkehrsunfall im Parkhaus des Kaufland-Marktes in der Frankenhäuser Straße. Die Fahrerin eines Pkw Hyundai beabsichtigte rückwärts in eine Parklücke einzufahren. Der Fahrer eines Pkw VW beabsichtigte die gleiche Parklücke vorwärts zu befahren. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Zu einer weiteren Kollision zweier Pkw kam es in Sondershausen am Nachmittag des 11.06.2021 in der Hermann-Danz-Straße. Der 30-jährige Fahrzeugführer eines Pkw Nissan wollte aus einer Parklücke vorwärts ausparken. Aufgrund der linksseitigen Bepflanzung war die Einsichtnahme auf die Fahrbahn nicht möglich. Daher übersah er den von links kommenden Pkw Kia. Es kam zum Zusammenstoß. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Freitagnachmittag befuhr ein 29-jähriger mit seinem LKW in Artern die Karl- Hühnerbein- Straße aus Richtung Pestalozziplatz in Richtung Sangerhäuser Straße. Auf Grund von Gegenverkehr musste er verkehrsbedingt halten. In der weiteren Folge rollte er mit seinem Transporter gegen einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand geringfügiger Sachschaden.

Am 11.06.2021, zwischen 11.30 Uhr und 11.40 Uhr, kam es zu einer Unfallflucht in Roßleben. Hierbei fuhr in der Rudolf-Breitscheid-Straße ein Lkw gegen die Regenrinne einer Scheune, welche hierdurch beschädigt wurde. Der Lkw-Fahrer verließ anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle.

Zu zwei Unfällen mit Wild kam es in der Nacht von Samstag zu Sonntag. Zum einen befuhr ein 56-jähriger mit seinem Pkw die L2085 von der Schernberger Holzecke in Richtung Schernberg, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Unfall. Das Reh verendete an der Unfallstelle.
Der zweite Unfall ereignete sich auf der L 1215 zwischen Wiehe und Donndorf. Hier befuhr eine 22-Jährige mit ihrem Pkw Opel die L 1215, als plötzlich ein Stück Rehwild die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Polizeiinspektion Kyffhäuser
Telefon: 03632 6610
E-Mail: pi.kyffhaeuser@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal