Roßleben-Wiehe (ots) – Am Sonntag, gegen 18.15 Uhr, befuhr eine 34-jährige Frau mit ihrem VW Golf die Von-Witzleben-Straße in Richtung Kreuzung Bottendorfer Straße. Wenige Meter vor der Kreuzung bog plötzlich ein aus Richtung Bottendorf kommender Opel Astra auf die Von-der Witzleben-Straße ab und kollidierte frontal mit dem Golf der 34-Jährigen. Anstatt anzuhalten, setzte der Fahrer des Astras zurück und fuhr mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Wiehe davon. Hierbei verlor er ein Kennzeichen von seinem Auto. Das Unfallauto und der vermeintliche Fahrer waren schnell ermittelt. Es handelte sich um einen 33-jährigen Mann aus dem Kyffhäuserkreis. Den hatten die Polizisten auf dem Weg zu einem Einsatzort wenige Minuten vor dem Unfall zwischen Wiehe und Bottendorf mit seinem Astra entdeckt. Sie nahmen die Verfolgung auf, da sie den Fahrer kannten und dieser derzeit keine Fahrerlaubnis besitzt. Der 33-Jährige entkam den verfolgenden Polizisten über einen Feldweg. Den Opel Astra fanden die Polizisten nach dem Unfall in Roßleben in einer offen stehenden Garage in Wiehe. Ein Zeuge hatte einen Hinweis gegeben. Sie stellten das Auto sicher. Die Ermittlungen dauern an. Die 34-jährige Unfallgegnerin blieb nach dem Frontalzusammenstoß unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal