Nordhausen (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag begaben sich unbekannte Täter in das Gewerbegebiet in Katharinenberg und drangen in eine Firma ein. Die Büroräume wurden durchsucht und eine Stahlblechkassette samt Bargeld entwendet. Der Beutewert wird auf 200 Euro geschätzt.

Am Freitag versuchte ein unbekannter Täter in Bad Langensalza am Lindenbühl in einem Einkaufsmarkt mit einem offensichtlich gefälschten Euroschein zu bezahlen. Die Mitarbeiterin erkannte die Fälschung und verweigerte die Annahme. Der unbekannte Täter entfernte sich aus dem Einkaufsmarkt.

Unweit der Ortslage Neunheilingen entsorgten unbekannte Täter an einem Feldrand diversen Müll. Der betroffene Landwirt informierte die Polizei, welche den Sachverhalt aufnahm und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Umgangs mit Abfällen eingeleitet hat. Die Ermittlungen dauern an.

Am Samstag ereignete sich gegen 12:45 Uhr in Bad Langensalza – Wiebeckplatz eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Pkw durchfuhr eine Linkskurve und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge kam es zur Kollision mit einem Baum. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Die Ermittlungen zum Unfallverursacher dauern an.

Über das Wochenende erfolgten im Unstrut-Hainich-Kreis diverse Kontrollen zur Einhaltung der Thüringer Eindämmungsverordnung zum Schutz gegen das Corona-Virus. Es wurden diverse Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Zuwiderhandlungen gegen die geltenden Ausgangsbeschränkungen und Treffen verschiedener Haushalte in Bezug auf die Personenanzahl eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Polizeiinspektion Unstrut-Hainich
Telefon: 03601 4510
E-Mail: pi-unstrut-hainich@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal