Bad Langensalza, Greußen, Sondershausen (ots) –

Ca. 100 Menschen schlossen sich am Sonntagnachmittag einer angemeldeten Versammlung in Bad Langensalza an. Unter dem Motto „Freiheit statt Spaltung“ trafen sie sich gegen 16 Uhr Bei der Marienkirche. Nach mehreren Redebeiträgen und dem Abspielen von Musik war die Versammlung kurz nach 17 Uhr, ohne Vorkommnisse, beendet. Die Teilnehmer hielten sich an alle Auflagen.
In Greußen versammelten sich am Sonntag, unangemeldet, ca. 50 Menschen, darunter drei Kinder, auf dem Marktplatz. Die Polizei war vor Ort und informierte mittels Lautsprecherdurchsage über die einzuhaltenden Abstände und dem verpflichtenden Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Die Menschenmenge zog, mit den erforderlichen Abständen, aber ohne das Tragen eines Mund-Nasenschutzes, über den Töpfermarkt, den Kirchpark und Kirchplatz zur Bahnhofstraße und von dort zurück auf den Markt. Dann lief man erneut weiter über den Schleifweg, Neustadt, Mühlgasse und zurück zum Markt. Ein Versammlungsleiter zeigte sich nicht.
Bereits am Samstag kam es in Sondershausen zu einer nicht angemeldeten Versammlung, an der ca. 80 Personen, darunter fünf Kinder, teilnahmen. Auch sie zogen unter Einhaltung der Abstände, aber ohne Mund-Nasenschutz, vom Markt durch die Innenstadt und zurück zum Markt. Während der Versammlung konnten die Polizisten vor Ort einen Mann und eine Frau identifizieren, die mit einem Gummiwagen, Transparent und Lautsprecher am Versammlungsort waren und am Ende eine Rede abspielten, in der Kritik an den derzeitigen Corona Maßnahmen geübt wurde. Sie fungierten offensichtlich als Versammlungsleiter. Gegen den 41-Jährigen aus Sangerhausen und die 44-Jährige aus dem Landkreis Nordhausen wurde Anzeige wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz erstattet.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal