Weimar (ots) –

Am Freitag wurde in der Polizeiinspektion Weimar ein weiterer Fall
eines Trickbetruges zur Anzeige gebracht. Hier erschien eine
20-jährige Frau und teilte mit, dass sie von Ihrer 60-jährigen
Mutter kontaktiert wurde, die davon berichtete, Überweisungen für
ihre Tochter getätigt zu haben. Da die Tochter aber keinerlei Ahnung
hatte, worum es sich hierbei handelt, hinterfragte sie dies genauer.
Hier schilderte die Mutter, dass sie Nachrichten auf ihr Handy bekam,
in der eine vermeintliche Firma mitteilte, dass die Tochter der
Geschädigten noch elektrische ´Geräte im Wert von circa 3500 Euro
bezahlen müsse. Da diese Nachrichten für die Mutter glaubhaft
klangen, überwies sie die offenen Beträge und teilte dies dann
ihrer Tochter mit. Hier stellte sich jedoch ein Betrug heraus und die
Mutter konnte glücklicherweise noch die Stornierungen der
Überweisungen veranlassen, sodass ihr kein finanzieller Schaden
entstanden ist.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal