Apolda (ots) – Am 21.07.2021 erhielt eine 80jährige Frau aus Apolda, Ernst-Thälmann-Ring einen Anruf von ihrer vermeintlichen Enkelin, die angab bei einem Unfall eine Person überfahren zu haben. Die Geschädigte erkannte jedoch, dass es sich bei der Stimme nicht um ihre Enkelin handelte und legte sogleich auf. Sie hatte von der Masche bereits gehört und den versuchten Betrug daher gleich erkannt. Es kam zu keinerlei Schäden.

Ein ähnlich gelagerter Sachverhalt ereignete sich am gleichen Tag in Apolda, in der Stegmannstraße. Hier ist ein 74jähriger von einem unbekannten Täter angerufen worden, wobei dieser angab, dass seine Tochter einen Unfall hatte und es ihr nicht gut ginge. Er sollte alles Geld, was er zur Verfügung hätte, geben, um ihr zu helfen. Der Geschädigte erkannte jedoch den Betrug. Auch hier kam es zu keinem Schaden. Ein späterer Anruf bei der Tochter ergab, dass es ihr an nichts fehlte.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Apolda
Telefon: 03644 541225
E-Mail: dgl.pi.apolda@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal