Weimar (ots) – Mast umgefahren

Ein 42-jähriger Mann kam am Dienstagnachmittag in einem Blankenhainer Wohngebiet von der Fahrbahn ab. Ein Mast der Telekom bereitete der Fahrt ein jähes Ende. Durch den Aufprall knickte der Mast ab. An dem VW des Mannes entstand erheblicher Sachschaden. Als Grund für die Unaufmerksamkeit gab der Fahrer an, dass er durch die Kinder auf der Rückbank kurz abgelenkt war. Glücklicherweise blieben aber alle Fahrzeuginsassen unverletzt.

Fahrzeugbrand

Zwischen Kleinschwabhausen und Hammerstedt geriet gestern Vormittag ein Pkw in Brand. Da sich der Motor des Mercedes eigenartig anhörte, sollte er von den Besitzern in einer Werkstatt vorgestellt werden. Um nicht Verursacher einer Verkehrsbehinderung auf der B7 zu werden, entschlossen sich der 66-jährige Fahrer und seine Frau im Wagen dahinter eine nicht ganz offizielle Route zu nehmen. Auf dem Ortsverbindungsweg konnte die hinter dem Mercedes fahrende Ehefrau plötzlich Flammen aus der Motorhaube wahrnehmen. Sie machte ihren Mann darauf aufmerksam, welcher sofort anhielt. Beide brachten sich in Sicherheit, da die Flammen umgehend auf das ganze Fahrzeug übergriffen. Die Feuerwehr löschte in der Folge das in Vollbrand stehende Fahrzeug. Außer dem Mercedes kam hierbei nichts und niemand zu Schaden.

Einbruch

Schaden in vierstelliger Höhe verursachten unbekannte Täter in Mönchenholzhausen. Während eines noch nicht bekannten Zeitraums schnitten der oder die Täter den Zaun einer Firma in dem Ort auf und gelangten so auf das Grundstück. Um in die Hallen zu gelangen schlugen der oder die Unbekannten die Scheibe eines Fensters ein. Aus der Firma entwendeten sie schließlich Werkzeug in noch nicht bekannten Wert. Hinweise zu den Tätern gibt es nicht.

Betrunken unterwegs

Mit über 0,8 Promille war gestern Abend ein 49-jähriger Audi-Fahrer unterwegs. In Ottstedt a.B. wurde der Gothaer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, dass der Mann vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hat.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal