Weimar (ots) – Immer noch erhebliche Beeinträchtigungen

Die Kälte nach dem Schnee hat die Lage auf den Straßen in und um Weimar nicht besser gemacht. Vor allem die Schneemassen in Nebenstraßen und auf Parkplätzen sorgen für Chaos auf den Verkehrswegen. Hinzu kam teilweise erhebliche Glätte auf der Fahrbahn. Verbunden mit dem noch verbliebenen Schnee, fuhren sich immer wieder Lkw fest. Der Versuch der Befreiung der Brummis zog stets weitere Beeinträchtigungen nach sich. So geschehen gestern Mittag auf der Jenaer Straße. Fast vier Stunden dauerte es bis die betroffenen Laster wieder befreit waren und sich der Rückstau allmählich auflöste. Ebenfalls Lkw, aber auch andere Lieferfahrzeuge, waren Ursache für Behinderungen z.B. im Gewerbegebiet U.N.O. In Ermangelung von Park- und Abstellflächen für die Fahrzeuge auf den jeweiligen Firmengeländen, stellten sich die Fahrer an den Straßenrand. Da die befahrbare Fläche ohnehin schon gering war, wurde die Durchfahrtsbreite hierdurch noch weiter eingeschränkt.

Hilfe geleistet

Eine Frau aus Weimar Nord bat gestern die Weimarer Polizei um Hilfe. Am späten Abend vernahm die 65-Jährige ein lautes Geräusch und musste feststellen, dass die Markise ihres Balkons abgerissen war. Danach drohte sie nach unten auf die Straße zu fallen. Die Kräfte der Frau reichten nicht aus, um sie wieder sicher auf den Balkon zu ziehen. Mit vereinten Kräften der Polizisten konnte die Gefahr gebannt werden und die Markise vorerst auf den Balkon abgelegt werden.

‚Einbrecher‘ gestellt

Weil er den Schein einer Taschenlampe in einem Mehrfamilienhaus wahrnahm, informierte ein Anwohner aus der Schwanseestraße die Polizei. Während der Zeuge auf das Eintreffen der Polizei wartete, begab sich die Person mit der Taschenlampe über das Grundstück in ein weiteres Gebäude. Hier konnte der Mann gestellt werden. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Einbrecher um einen weiteren Anwohner handelte, der auf der Suche nach seiner Katze war.

Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Berlstedt kam es am Dienstagnachmittag zu einer Unfallflucht. Ein Zeuge beobachtete, wie der Fahrer eines Mercedes beim Ausparken rückwärts gegen einen ebenfalls auf dem Parkplatz stehenden Opel stieß. Im Anschluss hieran fuhr der Mann davon. Durch das Kennzeichen, welches sich der Zeuge gemerkt hatte, konnte der Fahrer später zu Hause aufgesucht werden. An seinem Wagen fanden die Polizisten Unfallschäden. Ob er den Zusammenstoß nicht bemerkte ist nun Gegenstand der Ermittlung.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal