Gotha (ots) – Am späten gestrigen Abend stellte die Polizei in der Uhlandstraße ein E-Bike samt Fahrer fest. Wie sich herausstellte, war das Fahrrad manipuliert, um eine höhere Geschwindigkeit erreichen zu können. Der Fahrer konnte die erforderliche Fahrerlaubnis nicht vorweisen und das E-Bike war nicht versichert. Während der Verkehrskontrolle führten die Beamten einen Drogenvortest bei dem 39-jährigen Fahrer durch. Dieser reagierte auf den Konsum von Amphetamin/Methamphetamin und hatte zur Beweissicherung eine Blutentnahme im Krankenhaus zur Folge. Schlussendlich fanden die Polizisten bei dem Fahrradfahrer noch eine kleine Menge Betäubungsmittel, vermutlich Crystel. Die Polizei leitete die Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und beendete die Fahrt mit dem E-Bike. (db)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Telefon: 03621/781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal