Landkreis Gotha (ots) – Die Gothaer Polizei führte am vergangen Wochenende in mehreren Orten Geschwindigkeitsmessungen durch. Hierbei konnten teilweise hohe Übertretungen festgestellt werden. In Gamstädt durchfuhren am Freitag zwischen 14.30 Uhr und 20.15 Uhr fast 3000 Fahrzeuge den Messbereich. Bei rund 240 Fahrzeugen wurde ein Verstoß registriert. 15 Fahrzeugführer erwartet nun ein Fahrverbot. Der Fahrer eines Audi überschritt dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um 50 km/h, er fuhr also in der Ortschaft mit 100 km/h. Am gestrigen Tag fand eine Messung in Ohrdruf statt. Von über 1.500 Fahrzeugen, welche die Messstelle passierten, überschritten 140 Fahrzeugführer die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Auch hier ist die Qualität einzelner Übertretungen auffallend, da zwei PKWs die Ortslage mit 96 km/h bzw. 93 km/h durchfuhren. (db)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Thüringer Polizei
Telefon: 03621-781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal